Herzlich Willkommen beim
Schützenverein Velpe


IVZ vom 07.09.2021

 

Jahreshauptversammlung

Planungen für Pfingstschützenfest 2022 laufen

 

Der erste Vorsitzende Jürgen Stalljohann (vorne rechts) und sein Stellvertreter Gerd Hillemeyer (vorne links)
ehrten zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Verein. Foto: privat

 

Beim Schützenverein Velpe laufen bereits die Planungen für das Schützenfest 2022. Das soll im kommenden Jahr wie gewohnt am Pfingstwochenende gefeiert werden – sofern es die Pandemielage zulässt. Veranstaltungsort bleibt der Saal der ehemaligen Gaststätte „Cord’s Catering“ am Velper Bahnhof – auch wenn Vereinswirtin Martina Cord vor knapp einem Jahr Gastwirtschaft und Catering aufgegeben hat.

Nach der langen Corona-Zwangspause hat der Verein jetzt bei seiner Jahreshauptversammlung, die nach der Absage im Januar am vergangenen Freitag nachgeholt wurde, das nächste Jahr fest in den Blick genommen. Die rund 60 anwesenden Schützenschwestern und -brüder sowie Spielleute versammelten sich dazu nicht wie sonst üblich im Saal von „Cord’s Catering“, sondern an ihrem Schützenhaus im Sieken. Der Grund sei die coronabedingte Schließung der Gastwirtschaft, nach der Martina Cord dem Verein bedauerlicherweise auch nicht mehr als Festwirtin zur Verfügung stehe, schreibt der Verein in einer Mitteilung.



Kurzer Jahresbericht 2020



Zunächst verlas Schriftführer Rolf Hannigbrinck den Jahresbericht 2020, der – abgesehen von den Wahlen – aus bekannten Gründen kurz ausfiel. Auch der Jahresbericht des Spielmannszuges gestaltete sich nicht umfangreicher, da die Querflöte aufgrund des starken Aerosolausstoßes in Coronazeiten zu einem „lebensgefährlichen Instrument“ geworden sei, wie die erste Vorsitzende, Jutta Sender, mit Bedauern anmerkte. Umfangreich waren dagegen die Ehrungen, die für zwei Jahre nachgeholt werden mussten.

Da sich der Vorstand um Jürgen Stalljohann zum nächsten Schützenfest bereits im Vorfeld viele Gedanken gemacht habe, seien die befürchteten Diskussionen ausgefallen. Voraussichtlich werden die Velper Schützen ohne Festwirtin Martina Cord noch mehr als in den vergangenen Jahren die Ärmel hochkrempeln müssen, schreibt der Verein weiter. Das Schützenfest soll zukünftig in Eigenleistung auf die Beine gestellt werden. Glücklicherweise stehe der Saal am Velper Bahnhof auch im nächsten Jahr zur Verfügung. Eigentümer Holger von Busch, der bei der Versammlung anwesend war, versicherte, sein Möglichstes zu tun, um dem Schützenverein die Nutzung des Saals zu ermöglichen.

 

Ehrung langjähriger Mitglieder

 

Für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Andre Kock, Carsten Neuhaus, Friedrich Stalljohann (jeweils 25 Jahre); Norbert Heckmann, Wolfgang Luthin, Herbert Schoppmeier (jeweils 40 Jahre); Harald Kellermeyer, Hartmut Walter, Friedrich Heckmann, Reinhard Tusch (jeweils 50 Jahre). In Abwesenheit wurden geehrt: Herbert Anders (25 Jahre); Hans-Jürgen Iborg, Dieter Maiwald, Herwig Hartbecke, Dirk Twiehaus, Jürgen Unnewehr (jeweils 40 Jahre) und Werner Thun (50 Jahre).

 


IVZ vom 21.01.2020

 

Schützenvereins Velpe hat viele Pokale gewonnen

Jahresversammlung

 

Der Schützenverein Velpe hat vergangenes Jahr viele Pokale gewonnen. Für das Gruppenbild mit den Trophäen posierten (v.l.) Jürgen Stalljohann (Vorsitzender Schützenverein Velpe), Daniel Bollmann (Schießwart Schützengemeinschaft Westerkappeln), Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer, Holger Lagemann (Vorstand Schützengemeinschaft), Gerd Hillemeyer (Schießwart Velpe) und Andi Schäfer (Schießwart Velpe) gemeinsam vor der Kamera. Foto: privat

 

Der Schützenverein Velpe sonnte sich am Samstag ein wenig im Glanz der im vergangenen Jahr gewonnenen Pokale.

Zu den im vergangenen Jahr gewonnen Pokale des Schützenvereins Velpe gehört auch der Bürgermeisterpokal 2019, den Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer anlässlich der Generalversammlung nachträglich persönlich überreichte.

Der Vorsitzende Jürgen Stalljohann begrüßte neben den gut 60 Mitgliedern im Vereinslokal „Cord’s Catering“ besonders Holger Lagemann, Vorsitzender der Schützengemeinschaft Westerkappeln, sowie Daniel Bollmann, den Schießwart der Schützengemeinschaft.

Im Verlauf der Jahreshauptversammlung wurden laut Mitteilung des Vereins durch die Jahresrückblicke des Schriftführers Rolf Hannigbrinck und des Schießwartes Andi Schäfer die sehr guten Leistungen der Schießmannschaften deutlich. Mit Julian Landwehr stellt der Schützenverein auch den amtierenden Gemeindekönig. Jutta Sendner vom Spielmannszug Velpe berichtete von vielen Spielterminen im zurückliegenden Jahr. Höhepunkt seien sicher die Feierlichkeiten zum 70-jährigen Bestehen des Spielmannszugs gewesen.

Bei den anschließenden turnusmäßigen Wahlen zum „erweiterten Vorstand“ seien viele Amtsinhaber in ihren Positionen bestätigt, aber auch einige durch jüngere Mitglieder besetzt worden, teilt der Schützenverein mit.

Stalljohann gab anschließend die wichtigsten Termine für das Jahr 2020 bekannt. Am Samstag, 15. Februar, beteiligt sich der Schützenverein Velpe am „Fest der Velper Vereine“. Beginn ist 17 Uhr. Der Verein unterstützt am 4. April die Müllsammelaktion der Schützengemeinschaft. Das Ostereierschießen findet am Samstag, 11. April statt. Das Schützenfest feiert der Verein traditionell am Pfingstwochenende.

Am 21. Juni geht es zum Heimatschützenfest nach Püsselbüren. An der Jubelfeier des Schützenverein Düte anlässlich dessen 100-jährigen Bestehens am 25. Juli beteiligen sich die Velper Schützen ebenfalls. Zuvor findet das Kaiserschießen am Samstag, 4. Juli, im Sieken statt. Das Gemeindeschützenfest wird am Samstag, 5. September, gefeiert. Schützenfestnachfeier ist am 19. September.