West HTML Obermetten  


 

Schützenverein
Obermetten e.V.

 

Internet:
www.schuetzenverein-obermetten.de

 

 

   
   

WN vom 06.05.2016 von Heinrich Weßling

Galerie unter Bilder Schützenfest 2016

Familienduell um Königswürde

(von links) das Ehrenpaar Annika Frehmeyer und Hendrik Marder, das Königspaar Annette und Horst Marder, Ordonnanzoffizier Reinhard Miete, Vorsitzender Mario Brönstrup sowie die Fahnenträger im Hintergrund. Foto: Heinrich Weßling

Das Königsschießen des Schützenvereins Obermetten hat sich in diesem Jahr zum familieninternen Duell zugespitzt. Aus dessen Ende ging Horst Marder als Sieger und damit als neuer Regent hervor.

Sein Sohn Hendrik sah am Mittwochabend zunächst wie der sichere Sieger aus. Doch dann kam Horst Marder und übertraf das Toppergebnis seines Sohnes und sicherte sich damit die Regentschaft. „Wenn nicht jetzt, wann dann ?“, meinte seine Frau Annette schmunzelnd. Natürlich wählte der neue König sie an seine Seite. Sohn Hendrik und dessen Freundin Annika Frehmeyer stehen den beiden als Ehrenpaar zur Seite. Horst und Annette Marder haben in diesem Jahr übrigens doppelten Grund zum Feiern, begehen die beiden am 10. Mai doch ihre Silberne Hochzeit.

Beim Obermettener Schützenfest stimmte in diesem Jahr mal wieder alles. Strahlender Sonnenschein begleitete den Verein beim Festumzug und der anschließenden Proklamation. Die Beteiligung am „Vatertag“ war so groß, dass der Ehrentanz des Königspaares aus Platzgründen vom Festzelt nach draußen verlegt werden musste. Der Bürgerschützenverein Altschafberg war mit einer großen Abordnung dabei.

„Besser hätte es nicht laufen können“, freute sich Mario Brönstrup, seit Jahresbeginn Vorsitzender des Schützenvereins. Ausdrücklich dankte er seinem Vorgänger Lothar König, der im Januar aus persönlichen Gründen nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung gestanden hatte, für dessen großes Engagement. 18 Jahre lang hatte er den Verein geführt.

Das zurückliegende Jahr sei für den Schützenverein sehr ereignisreich gewesen, erinnerte Brönstrup unter anderem an die Renovierung des Schießstandes sowie das Königspokalschießen des Heimatschützenbundes auf ebendiesem.

In seiner Festansprache ging der stellvertretende Oberst Markus Hinterberg auf viele Ereignisse und Entwicklungen in und um Westerkappeln ein. Dabei wies er auch auf das in Kürze in Hopsten stattfindende Heimatschützenfest hin. „Aktuell stellen wir den Kreisheimatschützenkönig und das bleibt auch bis zum 18. Mai so“, meinte Hinterberg in Richtung Oberst Holger Lagemann. „Natürlich gehen wir als klarer Favorit ins Rennen“, meinte Hinterberg mit einem Augenzwinkern.

Dankesworte gab es von Hinterberg auch für Hermann Bertmer, der nach 35 Jahren als Hauptmann ins Glied zurückgetreten ist. Den Offiziersposten hat jetzt Heiko Pötter inne.

Schließlich stand anlässlich der Proklamationsfeier auch nach eine Ehrung an: Manfred Fliehe wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Mit Freude wurde zudem die Aufnahme von drei neuen Mitgliedern verkündet: Niels Frehmeyer, Marcel Wortmann und Sven Michel.

Nach dem Menschen-Kicker-Turnier am heutigen Freitagabend mit anschließender Party folgt am morgigen Samstag der krönende Abschluss der viertägigen Feierlichkeiten. Um 20 Uhr startet im Festzelt die 3. Oldie-Rocknacht mit „The Beat“. Der Eintritt an der Abendkasse kostet zehn Euro.