Schützenverein Leeden
von 1665 e.V.

 

Internet:
www.schuetzenverein-leeden.de

 

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

   

   

 
Der Schützenverein im Jubiläumsjahr. Foto: Kiepker
 

Hier findet Ihr eine Kurzinfo über unseren Verein.
Weitere Informationen gibt es auf unserer Homepage


Bericht vom SV Leeden von 1665 e.V. vom 22.01.2019

 

Jahreshauptversammlung

 

Der geschäftsführende (sitzend) und der erweiterte Vorstand des Schützenverein Leeden von 1665 geht mit junger Verstärkung in das Schützenjahr 2019. Foto: privat

Die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Leeden von 1665 e.V. fand am Samstag, 19. Januar 2019 im Vereinslokal Schwermann statt. Der erste Vorsitzende Carsten Schnepper begrüßte die Versammlung und merkte an, dass die vielen Veranstaltungen im letzten Jahr Anlass genug sind, den aktiven Mitgliedern und Helfern nochmals herzlich zu danken. Nach Verlesung einiger  Neujahrsgrüße erhob sich die Versammlung um den verstorbenen Mitgliedern Josef Beck, Joachim Droste und Herwart Hölscher zu gedenken.

Gemäß Aufzählung neuer Mitglieder und Austritte, beträgt die Anzahl an Mitgliedern zum Start ins Jahr 2019 insgesamt 237.

Es folgten das Protokoll der letzten Herbstversammlung und ein ausführlicher Jahresbericht der Schriftführer Jens Wellemeyer und Dominik Langer.

Der anschließende Jahresbericht der Kassierer Sven Bohne und Jörgen Fortmeyer war lückenlos und äußerst detailliert. Für die Kassenprüfung waren Carsten Brommer und Rene Westermann  verantwortlich: Sie bestätigten eine zuverlässige und korrekte Führung der Kasse.

Die beiden Schießwarte Olaf Konrad und Detlef Heimann schlossen sich mit Ihrem gründlichen Jahresbericht der Schießgruppe an und hoffen für die Zukunft auf erhöhte Beteiligung auf den Schießständen. Begleitet wurden die Berichte des abgelaufenen Schützenjahres durch Präsentationen und Fotos auf einer großen Leinwand.

Die anschließende Entlastung des Vorstandes übernahm Siegfried Claassen. Er war jahrelang selbst im Schützenvorstand tätig und kennt aus eigener Erfahrung die zu entrichtenden Arbeiten eines Vereinsvorstandes nur zu gut und sprach großen Respekt für die geleistete Arbeit aus und bedankte sich im Namen der Schützen beim Vorstand und Festausschuss. Die Entlastung durch die Versammlung wurde einstimmig gewährt.

Nach einigen Wahlgängen wurden folgende Ämter am Samstag neu besetzt, bzw. wiedergewählt: Carsten Schnepper wurde als 1. Vorsitzender wiedergewählt und hat nun als 2. Vorsitzenden nach einstimmiger Neuwahl Olaf Konrad an seiner Seite. Sven Bohne wirkte viele Jahre als 2. und zuletzt als 1. Kassierer. Nachdem er sich nicht mehr zur Wahl stellte, rückt Jörgen Fortmeyer nach einstimmiger Wahl auf die Position des 1. Kassierers. Als 2. Kassierer fungiert nun Daniel Hagen. Er wurde ebenso einstimmig bestätigt wie auch Jens Wellemeyer, welcher durch die Versammlung als 2. Schriftführer wiedergewählt worden ist.

In ihren Ämtern ebenfalls wiedergewählt wurden Uli Prigge als 1. Oberst und Udo Schnepper als Beisitzer. Das Amt des 1. Schießwartes wurde durch die Wahl Olaf Konrads zum 2. Vorsitzenden frei. Dafür wurde Kai Scheiders vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Einen Schlussstrich unter die Vorstandsarbeit zog am Samstag auch Martin Reiffenschneider. Er trat als 1. Festausschusssvorsitzender nicht mehr zur Wahl an und machte Platz für die jüngere Generation. Heiko Wöstemeier hält nun nach einstimmiger Wahl als 1. Festausschusssvorsitzender die Zügel in der Hand. Auch im Team des Festausschusses gibt es nun Verstärkung durch vier junge und dynamische Schützenbrüder. Andre Allnoch, Felix Antrup, Nikolas Kaiser und Paul Zillmann wurden einstimmig in das Team gewählt.

Auch bei den Fahnenträgern gibt es nun eine Verjüngung. Siegfried Claassen und Klaus Dünnermann trugen viele Jahre die Fahne des Schützenvereins vorweg und traten verdient zurück. Holger Hindersmann, Jan Schulte-Loose und Leon Temme treten nun in Ihre Fußstapfen und sind künftig in vorderer Reihe des Schützenvereins beim Umzug zu finden.

Als neuer Kassenprüfer wurde Alistair Ross gewählt. Er nimmt beim Jahresabschluss die Prüfung gemeinsam mit Rene Westermann vor. Des Weiteren wurde abschließend Jörg Temme als neuer 3. Oberst gewählt.

Die scheidenden Vorstandsmitglieder Sven Bohne, Martin Reiffenschneider, Klaus Dünnermann, Siegfried Claassen und Günter Wöstemeier wurden vom Vorsitzenden Carsten Schnepper in der Versammlung besonders hervorgehoben und bekamen kleine Präsente.

Die weiteren Tagesordnungspunkte wie das Pfingstschützenfest 2019 bei Antrup und der Punkt Verschiedenes komplettierten den offiziellen Teil der Versammlung. Der Vorstand hob  weiterhin einige markante Termine für 2019 sowie die anschließende „Jacken- und Mützenbörse“ hervor und bedankte sich für einen regen und harmonischen Versammlungsablauf.

 

Ehrungen

 

Von links: 1. Vorsitzender Carsten Schnepper, Detlef Heimann, Rainer Schilling, Olaf Konrad, Christian Brönstrup, Uli Prigge und Sascha Borowski (links) mit den erfolgreichen Schützen der diesjährigen Vereinsmeisterschaften.

Die Vorsitzenden Carsten Schnepper und Olaf Konrad ehrten die erfolgreichen Schützen der vergangenen Vereinsmeisterschaft.

In der Schießgruppe konnte Detlef Heimann seinen Titel verteidigen und sich mit 52,3 Ringen  durchsetzen. Silber ging an Olaf Konrad und Bronze an Sascha Borowski.

Der Sieger bei den Schützen über 50 Jahre heißt Christian Brönstrup. Seine 50,6 Ringe konnten in dieser Kategorie nicht übertroffen werden. Den zweiten Rang erreichte Rainer Schilling vor Uli Prigge.

Die Schützen unter 50 Jahren lieferten sich an den Schießabenden der Vereinsmeisterschaft einen engen Wettkampf. Pascal Lapatke ließ sich den Sieg mit 50,6 Ringen letztendlich nicht nehmen und überließ Florian Kipp (Silber) und Carsten Schnepper (Bronze) die weiteren Plätze.

Der Vereinsmeister aller Gruppen heißt in diesem Jahr wiederum Olaf Konrad. Mit 51,4 Ringen schoss er sich auf den ersten Platz aller Gruppen und auf das begehrte Vereinsmeisterbrett.

Carsten Schnepper ehrte zudem Olaf Konrad mit der silbernen für 406,2 erzielte Ringe nach 40 Schuss in Folge.


Bericht vom SV Leeden von 1665 e.V. vom 24.05.2018

 

Schützenfest 2018

 

 

Pyramiden aus Tannengrün, frisch geschlagene Birken, ein festlich dekorierter Saal beim Vereinswirt Schwermann und Kinderkarussell sind zu Pfingsten: All das sind deutliche Anzeichen für das Schützenfest beim Schützenverein Leeden von 1665. Nach dem Königsschießen am Samstagabend gingen Ulrich Prigge als Schützenkönig und Melvin Hindersmann als  Kinderschützenkönig hervor.

Das Schützenfest begann am Samstagnachmittag mit der offiziellen Begrüßung durch den ersten  Vorsitzenden Carsten Schnepper. Der Verein marschierte anschließend unter Begleitung der Musikkapelle Hagen a.T.W. von 1925 zunächst zur Totenehrung an der Stiftskirche. Es folgte ein Umzug durch das geschmückte Stiftsdorf mit Haltestationen bei MSC Catering und an der Gaststätte Wellemeyer. Danach wurde das Königsschießen auf dem Schießstand im Vereinslokal ausgetragen. Als neue Majestät 2018 konnte sich Ulrich Prigge durchsetzen. Nach 2003 errang er zum zweiten Male die Königswürde. Ihm steht als Königin seine Frau Veronika zur Seite. Zu seinem Hofstaat gehören die Ehrendamen Jutta Dölling, Vanessa Lanze, Iris Schnepper und Iris Temme sowie das Vorjahreskönigspaar Pascal und Sarah Lapatke. Melvin Hindersmann und Lena Konrad lösen als neues Kinderkönigspaar ihre Vorgänger Jonas Dölling und Christin Temme ab. Diese beiden gehören aber ebenso zum Kinderhofstaat wie auch Merle Hindersmann, Lea Nowroth, Juli Reiffenschneider und Marie Wellemeyer. Der Proklamation des neuen Regenten folgte ein abendlicher Festumzug durch das Leedener Siftsdorf. Den traditionellen Haltepunkten bei Familie Esfeld und der Gaststätte Nijhof folgte die öffentliche Schützenparty auf dem Festsaal der Gaststätte Schwermann mit der Band "Starlights".

Am Pfingstsonntag zog der Schützenverein „von 1665“ zum Ausholen der Königin und zur Jubilar-Ehrung beim König Ulrich Prigge los.
In dessen Garten gab es einen gemütlichen Umtrunk und die Ehrung langjähriger Mitglieder.

 

25-jähriges Vereinsjubiläum: Klaus Dünnermann und Sascha Meyer.
40-jähriges Vereinsjubiläum: Holger Hindermann, Edgar Korte, Rainer Pietzarka, Ulrich Prigge, Friedhelm Rattay, Dieter Saatkamp und Udo Schnepper.
50-jähriges Vereinsjubiläum: Siegfried Claassen und Dieter Schmitz.
70-jähriges Vereinsjubiläum: Werner Ahlemeyer und Hermann Auffahrt.

 

Darauf folgte der Empfang der Brudervereine aus Leeden-Loose und Schollbruch auf dem Schulhof. Für die musikalischen Töne beim Präsentiermarsch und der Deutschlandhymne  sorgten dort die Musikkapelle Hagen a.T.W. und der Spielmannszug Ledde/Feuerwehr Lengerich. Der Vorsitzende Carsten Schnepper lud in seiner Rede alle Anwesenden zum gemeinsamen Schützenfest feiern ein.
Ein großer Umzug mit den drei Schützenvereinen und beiden Musikkapellen durch das festlich geschmückte Stiftsdorf sorgte für prächtige Einstimmung auf das Platzkonzert der Hagener Spielleute unter der Leitung von Frank Hülsmann auf dem Festsaal.  Abends beschloss dann die Volker Gausmann Band bei der öffentlichen Schützenfestparty auf dem Saal des Festwirtes das Schützenfest 2018.

 


08.05.2018

Einweihung Gedenkstein

 

An der Jubiläumseiche des Leedener Schützenvereins von 1665 wurde am vergangenen Sonntag ein von Garten- und Landschaftsbauer Michael Reiffenschneider gestifteter Gedenkstein feierlich enthüllt und eingeweiht. Kurze Grußworte vom ersten Vorsitzenden Carsten Schnepper sowie dem Stifter Michael Reiffenschneider rundeten das Ereignis ab und betonten, dass der enthüllte Gedenkstein, mitsamt der bereits 2016 gepflanzten Jubiläumseiche, das 350jährige Vereinsjubiläum des Jahres 2015 ebenbürtig würdige. Im Anschluss nutzten einige angereiste Schützen die Gelegenheit die aktuelle Ausstellung des Heimatvereins im Leedener Stiftmuseum zu besuchen.

 

von links nach rechts; 2. Vors. Herwart Hölscher, Stifter Michael Reiffenschneider, 1. Vors. Carsten Schnepper, Oberst Klaus Dölling

von links nach rechts;
2. Vors. Herwart Hölscher, Stifter Michael Reiffenschneider,
1. Vors. Carsten Schnepper, Oberst Klaus Dölling
 

18.03.2018

Die Damen haben die Nase vorn

 

Die Organisatoren freuen sich mit den Siegerinnen. Foto:privat

Am vergangenen Freitag fand der Klönabend mit dem traditionellen Doppelkopf- und Knobelturnier des Leedener Schützenvereins „von 1665“ statt. Der 1. Vorsitzende Carsten Schnepper begrüßte in der Gaststätte Wellemeyer die teilnehmenden Knobler und Doppelkopfspieler.
Die Partien begannen um 18:30 Uhr und endeten nach so manchem „gedroschenen“ Blatt und umgedrehtem Würfel erst am späten Abend. Es fanden sich nebenbei einige Freunde und Gönner ein und genossen den gemütlichen Klönabend.
Zu guter Letzt standen folgende  Gewinner fest:
Sieger 2018 im Doppelkopf um den „Gustav Wellemeyer Pokal“ ist Sandra Seidel. Zweitplatzierte bei den Kartenspielern wurde Jasmin Zweibrück vor Manfred Spellmeier auf Rang drei.
Den ersten Platz um den „Leedener Knobelpokal“ sicherte sich Lea-Marie Seidel vor Eva Kongsbak und Markus Reiffenschneider.
Ein herzlicher Dank ging im Vorfeld an den Festausschuss und die Gaststätte Wellemeyer, welche alles organisiert hatten.


20.01.2018

Jahreshauptversammlung

 

Dieter Schmitz (mitte) ist nun Ehrenmitglied im Schützenverein Leeden „von 1665“. Der geschäftsführende Vorstand sprach Ihm großen Dank für sein ehrenamtliches Mitwirken aus.

Die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Leeden von 1665 e.V. fand am Samstag, 20. Januar 2018 in der Gaststätte Antrup statt. Der erste Vorsitzende Carsten Schnepper begrüßte die Versammlung und merkte an, dass die gelungenen Veranstaltungen im letzten Jahr Anlass genug sind, den aktiven Mitgliedern und Helfern nochmals herzlich zu danken. Nach Verlesung einiger  Neujahrsgrüße erhob sich die Versammlung um den verstorbenen Mitgliedern zu gedenken.

Gemäß Aufzählung neuer Mitglieder und Austritte, beträgt die Anzahl an Mitgliedern zum Start ins Jahr 2018 insgesamt 234.
Es folgten das Protokoll der letzten Herbstversammlung und ein ausführlicher Jahresbericht der Schriftführer Jens Wellemeyer und Dominik Langer.

Der anschließende Jahresbericht der Kassierer Sven Bohne und Jörgen Fortmeyer war lückenlos und äußerst detailliert. Für die Kassenprüfung waren Sascha Borowski und Carsten Brommer verantwortlich: Sie bestätigten eine zuverlässige und korrekte Führung der Kasse.

Die beiden Schießwarte Olaf Konrad und Detlef Heimann schlossen sich mit Ihrem gründlichen Jahresbericht der Schießgruppe an und hoffen für die Zukunft auf erhöhte Beteiligung auf den Schießständen. Begleitet wurden die Berichte des abgelaufenen Schützenjahres durch Präsentationen und Fotos auf einer großen Leinwand.

Die anschließende Entlastung des Vorstandes übernahm Gerhard Wellemeyer. Aus eigener Erfahrung kennt er die zu entrichtenden Arbeiten eines Vereinsvorstandes nur zu gut und sprach großen Respekt für die geleistete Arbeit aus und bedankte sich im Namen der Schützen beim Vorstand und Festausschuss. Die Entlastung durch die Versammlung wurde einstimmig gewährt. Als neuer Kassenprüfer wurde Rene Westermann gewählt.

Nachdem Dieter Schmitz über viele Jahre im Vorstand und in der Schießgruppe aktiv mitgewirkt und zudem lange Zeit als Oberst amtiert  hatte, wurde er aus der Versammlung als Ehrenmitglied vorgeschlagen. Die Vereinsmitglieder bestätigten Ihm dies anschließend einstimmig und belohnten ihren „Ditze“ daraufhin mit viel Applaus.

Die weiteren Tagesordnungspunkte wie das Pfingstschützenfest 2018 und der Punkt Verschiedenes komplettierten den offiziellen Teil der Versammlung. Der erste Vorsitzende Carsten Schnepper hob  weiterhin einige markante Termine für 2018 sowie die anschließende „Jackenbörse“ hervor und bedankte sich für einen regen und harmonischen Versammlungsablauf.

 

Ehrung erfolgreicher Schützen

Die erfolgreichen Schützen der diesjährigen Vereinsmeisterschaften des Schützenvereines Leeden von 1665. Foto: privat

Die Ehrung der Vereinsmeister aus den Reihen des Leedener Schützenvereins von 1665, wurde im Rahmen des Jahresausklangs am vergangenen Samstag auf dem Saal Schwermann in Leeden gefeiert. Die Vorsitzenden Herwart Hölscher und Sven Bohne sowie der erste Schießwart Olaf Konrad ehrten die erfolgreichen Schützen der vergangenen Vereinsmeisterschaft und hießen die Mitglieder bei zünftigem Essen herzlich willkommen.

Die erfolgreichen Schützen nahmen die begehrten Plaketten und das Vereinsmeisterbrett  im Laufe der Feier entgegen. In der Schießgruppe konnte sich Detlef Heimann  durchsetzen. Er verwies seine Kontrahenten mit 51,7 Ringen auf die weiteren Plätze. Silber ging an Olaf Konrad und Bronze an Maik Baumeister.

Der Sieger bei den Schützen über 50 Jahre heißt Jürgen Latus. Seine 46,1 Ringe konnten in dieser Kategorie nicht übertroffen werden. Den zweiten Rang erreichte Herwart Hölscher vor Siegfried Claassen.

Die Schützen unter 50 Jahren duellierten sich an den Schießabenden der Vereinsmeisterschaft ebenfalls stets auf Augenhöhe, Pascal Lapatke ließ sich den Sieg mit 50,6 Ringen letztendlich nicht nehmen und überließ Jörgen Fortmeyer (Silber) und Carsten Schnepper (Bronze) die weiteren Plätze.

Der Vereinsmeister aller Gruppen heißt in diesem Jahr Holger Hindersmann. Mit 51,9 Ringen schoss er sich auf den ersten Platz aller Gruppen und auf das begehrte Vereinsmeisterbrett.

Herwart Hölscher und Olaf Konrad ehrten außerdem Detlef Heimann mit der goldenen Eichel. Eine zusätzliche Ehrung der besonderen Art übernahm Schützenbruder Jörg Temme: Er zeichnete Daniel Hagen als emsigen, leider jedoch letztplatzierten Schützen mit einem funkelnden Schraubenzieher als Trostpreis aus.

Der Abend klang unter der Musik von DJ Dirk Budischewski nach so manchen Tänzen und Polonaisen zu den „Alten Kameraden“ in gemütlicher Feierrunde spät nachts aus.