Schützenverein
Leeden-Loose
von 1898 e.V.

 

Internet:
www.schuetzenverein-loose.de

 

 

   
   

   

WN vom 17.01.2018

 

An den Übungsabenden 11 200 Schuss abgegeben

 

Beim Schießen sind sie fleißig: Bei 21 Übungsabenden haben die Mitglieder der Schießgruppe insgesamt 11 200 Schuss Munition abgegeben. Diese Zahl nannte Volker Kröner, der erste Schießwart des Schützenvereins Leeden-Loose von 1898.

Beim Schießen sind sie fleißig: Bei 21 Übungsabenden haben die Mitglieder der Schießgruppe insgesamt 11 200 Schuss Munition abgegeben. Diese Zahl nannte Volker Kröner, der erste Schießwart des Schützenvereins Leeden-Loose von 1898. Bei der Jahreshauptversammlung blickte er auf ein erfolgreiches Jahr zurück, denn das Üben hat sich ausgezahlt: Die Schießgruppe war bei 13 auswärtigen Pokalschießen aktiv dabei und errang einen Mannschafts- und drei Einzelpokale.

Zur Jahreshauptversammlung hatte der erste Vorsitzende Rainer Horstmann 35 Schützenschwestern und -brüder begrüßt. Sechs neue Mitglieder wurden in den Verein aufgenommen, teilt der Vorstand mit.

Der erste Schriftführer Patrick Auffahrt gab in seinem Bericht einen Abriss über die Ereignisse des vergangenen Schützenjahres. Positiv war auch der Kassenbericht des ersten Kassierers Dietmar Joachim. Manfred Spellmeier beantragte die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig gewährt wurde.

In diesem Jahr standen Wahlen für den Festausschuss des Vereins an. Birgit, Frederik und Dietmar Joachim sind neu in dem Gremium vertreten, Heiko Ullmann wurde wiedergewählt.

Nächster Punkt auf der Tagesordnung war die Planung des Schützenfestes. Dafür werden wieder viele fleißige Helfer benötigt. Die Fahne wird bei Karsten Tiemann in Loose ausgeholt.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt waren Informationen des Vorstandes über den Kauf des Schützenhaus-Grundstücks am Habichtswald.