Open menu
   

   

IVZ vom 08.01.2018 von Detlef Dowidat

 

Ehemalige Majestäten treffen sich zum Austausch von Erinnerungen

 

 
Die Teilnehmer des 26. Königstreffens (in Klammern das Königsjahr) der Bürgerschützen Tecklenburg
(sitzend von links): Christian Holt (2012), Erwin Budke (1976), Manfred Donothek (1977), Christiane Böhm-Sander (amtierende Königin), Jochen Schrader (1980);
(stehend von links): Martin Winkler (1985), Wolfgang Moritz (2011), Lars Menebröcker (2013), Volker Schmidt (2004), Steffen Westphal (2009), Horst Günter Moritz (2006), Thomas Moritz (2016), Klaus Völker (2000), Volker Heukamp (1991), Heinz-Arno Prigge (1992), Klaus Holthaus (1996), Siegfried Merle (1987), Jörg Bardelmeier (2005), Wolfdieter Kulms (1988), André Wohnfurter (2014), Michael Schürmann (2007), Heinrich Frickenstein-Klinge (1997), Daniel Bardelmeier (2015), Wilhelm Kienemann (1982), Friedhelm Sander (2001).
Es fehlen: Bärbel Schürmann (2008), Radulf Beuleke (1986), Michael Friedrich (1973 und 1998) und Werner Haringhausen (2010).

 

Die Tradition lebt fort bei den Tecklenburger Bürgerschützen. Bereits zum 26. Mal trafen sich die Schützenköniginnen und Schützenkönige der vergangenen Jahre. Die Zusammenkunft findet jeweils am 6. Januar, dem Tag der Heiligen drei Könige, statt. 25 von 29 Ex-Majestäten hatten sich am Samstag zum traditionellen Essen im Hotel „Drei Kronen“ eingefunden. Nach der Stärkung weckte ein Film Erinnerungen an das Jubiläumsjahr 1961, als das 50-jährige Bestehen gefeiert wurde.