IVZ vom 23.11.2023

 

Klaus Ventker ist nun Ehrenvorsitzender

Generalversammlung

 

Dennis Wallmeier (l.) übernimmt das Amt des 2. Schriftführers von Manfred Roesmann.
Foto: Bürgerschützen

 

Klaus Ventker ist in der Generalversammlung der Bürgerschützen, die jetzt im Vereinslokal Franz stattfand, zum Ehrenvorsitzenden ernannt worden.
Bereits 2022 war Ventker nach über 30-jähriger Vorstandsarbeit als erster Vorsitzender verabschiedet worden. Ihm wurde unter großem Applaus eine Anstecknadel überreicht.

Dennis Wallmeier ist neuer zweiter Schriftführer der Bürgerschützen.
Der bisherige Amtsinhaber, Manfred Roesmann, hatte bereits im Vorfeld der Sitzung, die der zweite Vorsitzende, Martin Grüter, in Vertretung des erkrankten Vorsitzenden Christian Leugers leitete, mitgeteilt, nach 20-jähriger Vorstandsarbeit nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung zu stehen. Einstimmig wählten die rund 60 Teilnehmenden daraufhin Dennis Wallmeier zu seinem Nachfolger.

Dank galt dem alten Festausschuss für die gute Zusammenarbeit.
Martin Grüter gab die Mitglieder des neuen Festausschusses bekannt: Lorenz Beulting, Axel Braungart, Hannes Büscher, Fritz Fehlert, Peter Fölling, Jens Hartmann, Christian Heise, Steffen Kasperczyk, Ralf Klaas, Rafael Mersch, Bernhard Minnerup, Lennart Niehues, Herbert Pott, Maik Richter, Sven Schulte Brochterbeck, Christian Ventker, Linus Wehmeyer und Jarne Wieschebrock.

Zu Beginn der Versammlung hatte Schriftführer Ingo Willering den humoristisch aufbereiteten Jahresrückblick verlesen.

Martin Grüter hatte über die Schießgruppe berichtet, die sich 14-täglich dienstags um 20 Uhr auf dem Schießstand in Riesenbeck trifft. Der Vereinspokal ging im vergangenen Jahr an Nils Bäumer.

Frank Stallmeier hielt den Kassenbericht, der einen sehr zufriedenstellenden Bestand auswies. Im zweiten Jahr nach der Corona-Pandemie steht der Verein sowohl finanziell als auch hinsichtlich der Mitgliederzahlen sehr gut da und kann positiv in die Zukunft blicken, wie es in einer Pressemitteilung hieß. Die Kassenprüfer Dieter Brauer und Christoph Witte bescheinigten Stallmeier eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstandes.

Zum Abschluss wurden die Termine für das kommende Jahr bekannt gegeben.
Das Winterschützenfest in der historischen Gaststätte Franz findet am Samstag, 13. Januar, ab 20 Uhr statt.
Das Schützenfest 2024 wird vom 1. bis 3. Juni gefeiert.
Die nächste Generalversammlung ist am 15. November.