IVZ vom 27.05.2015 von Francis Kroll

 

Stefan Averbeck zielt am Besten
BSV ermittelt König der Könige


Stefan Averbeck wird als König der Könige von seinen Mitstreitern gefeiert. Reinhard Ottenhues (l.) und Stefan Börgermann lassen ihn hochleben. Foto: Francis Kroll

Pfingstmontag war ein weiterer Festtag für die große Birgter Schützenfamilie. Im Rahmen ihres Jubelfestes feierten sie mit Pfarrer Stefan Notz im Festzelt ein bewegendes Festhochamt. In seiner Predigt erinnerte Pastor Notz an die Einzigartigkeit eines jeden Menschen. Darüber sollten sich die Gläubigen immer wieder Gedanken machen.

Anschließend ging es zur Gaststätte Feldmann zum Ausholen des Königs und seines Gefolges. Mit dem Marsch zur Festwiese und dem traditionellen Frühschoppen sowie dem Mittagessen der Birgter Schützenfamilie waren die Hubertus-Schützen gestärkt, um am Nachmittag den König der Könige zu ermitteln. Die Könige der vergangenen Jahrzehnte traten an, vom ältesten König Paul Egbert, der 1958 die Birgter regierte, bis zum heutigen Jubelkönig Norbert Heilemann.

Insgesamt waren 29 Könige angetreten, drei von ihnen durften zweimal schießen, da sie zweimal König waren. Um 17.10 Uhr war es endlich so weit. Völlig überraschend fiel der komplette Vogelrumpf von der Stange, als Stefan Averbeck auf ihn schoss.

Stefan Averbeck, König von 2008, war nun im Jubiläumsjahr König der Könige von Birgte. Er erhielt später bei der Kinderkönigsproklamation eine Plakette zur Erinnerung überreicht.