Bürgerschützenverein
Riesenbeck-Lage e.V.


Internet:
www.bsv-lage.de

 

 

   
   

   

IVZ vom 31.05.2019 von Stephan Beermann

 

Robert Löbke schafft ein „Traumergebnis“

Neuer Schützenkönig des BSV Lage

 

Das neue Königspaar des BSV Lage, Robert und Tanja Löbke (Mitte)
mit dem Hofstaat (v.l.) Dorothee und Thomas Krasenbrink, Alexandra und Frank Postmeier.
Foto: Holger Luck

 

Lage wird die nächsten zwölf Monate von Robert Löbke regiert.

Beim Schützenfest des BSV Lage setzte er sich am Donnerstag im Schießen gegen sechs Schützenbrüder durch und wurde am späten Nachmittag als neuer Schützenkönig des Riesenbecker Vereins gefeiert. Mit der Proklamation von Robert Löbke ging die Amtszeit des bis dahin amtierenden Königs Tim Verlage zu Ende.

„Ein Traumergebnis“, schwärmte Oberst Christian Overmeyer bei der Proklamation des neuen Lager Schützenkönigs. Der hatte beim Schießen um die Königswürde am Nachmittag 24 von 24 möglichen Ringen erzielt. Maximale Punktzahl, mehr ging nicht. Überhaupt war es eine starke Konkurrenz, in der noch der Sechstplatzierte stolze 22 Ringe schoss. Zu seiner Königin wählte Robert Löbke seine Frau Tanja. In den Hofstaat berief er Frank und Alexandra Postmeier sowie Thomas und Dorothee Krasenbrink.

Quelle: ivz-aktuell.tv

 

Mit ebenfalls hervorragenden 23 Ringen im vierten Stechen brauchte sich Nico Renschin als neuer Jugendkönig nicht hinter dem Schützenkönig zu verstecken. Um die Kinderkönigswürde wurde traditionell mit der Armbrust geschossen. Linus Bokholt siegte mit 110 Ringen und wählte Mina Berghaus zur Königin. Den Hofstaat bildeten Mika Bokholt, Loni Bokholt, Max Hankemann und Jula Overmeyer.

Bei passablem Maiwetter feierten die Lager Bürgerschützen am Himmelfahrtstag ihr traditionelles Schützenfest auf dem Platz an der Lager Straße. Los ging es am Vormittag mit der Heiligen Messe und anschließendem Frühschoppen im Festzelt. Unter den zahlreichen Gästen am Abend befanden sich auch die Königspaare der Nachbarvereine BSV St. Hubertus Birgte, St. Johanni Schützengilde und des Junggesellenschützenvereins Riesenbeck. Das Blasorchester Frohsinn begleitete das Ausholen der Majestäten und den Festumzug. Für die Unterhaltung der Kinder war mit Hüpfburg und Karussell auf bewährte Weise gesorgt. Der Schützenfestdonnerstag klang mit einem öffentlichen Festball im Zelt aus.

 

Ehrungen

 

Während der Schützenfesttage wurden Ehrungen für die Schießleistungen vorgenommen. Foto: Holger Luck

 

Nach turbulentem Auftakt am Himmelfahrtstag ging das Schützenfest des Bürgerschützenvereins Lage am Freitagmorgen mit dem Ausholen des neuen Königs Robert Löbke weiter. Im Rahmen des geschlossenen Festballs mit der Band „The Cube“ wurden am Abend erfolgreiche Schützen mit Medaillen und Pokalen ausgezeichnet. Die Ehrung im proppevollen Festzelt nahm Thorsten Schlichter als 2. Schießwart vor.

Das Pokalschießen der Herren in der Gruppe I gewann Franz-Josef Dreimann mit 937 Ringen vor Josef Grüter (933) und Alfons Beulting (928). Den Sieg in der Gruppe II und damit den Aufstieg sicherte sich Till Hörning mit 900 Ringen vor Oliver Döcker (859) und Ralf Röttering (807). Die Reihenfolge bei den Senioren war Alfons Beulting vor Franz-Josef Dreimann und Josef Grüter. Die Damen-Konkurrenz entschied Hedwig Wölte mit 935 Ringen für sich und verwies Lisa Dreimann (928), Christa Selig-Dreimann (925) und Margret Beulting (886) auf die Plätze.

Neben den erfolgreichen Pokalschützen wurden auch die besten Luftgewehrschützen des Jahres geehrt. Bei den Herren waren dies Christopher Gremme, Josef Grüter und Franz-Josef Dreimann, bei den Damen Lisa Dreimann, Margret Beulting und Hedwig Wölte. Den Johanneswanderteller nahm Franz-Josef Dreimann entgegen, den Königspokal Christa Selig-Dreimann und den Knobelpokal Josef Willers. Traditionell zog im Anschluss an die Ehrungen das Birgter Königshaus, musikalisch begleitet vom Blasorchester Frohsinn, ins Festzelt ein, um dem neuen König der Lager Bürgerschützen zu gratulieren. Mit Geselligkeit und Tanz bis in die Nacht klang der zweite Tag des Schützenfestes aus.