IVZ vom 13.05.2019 von Heinrich Weßling

 

Neuer Kaiser heißt Matthias Veerkamp

Zapfenstreich beim Schützenfest

 

Zielsicher: Martin Stermann, Matthias Veerkamp und Ralf Stockmann (v.l.). Foto: Heinrich Weßling

 

Der neue Kaiser der Gemeinde Recke heißt Matthias Veerkamp. Am Sonntag hat sich der König vom BSV Zumwalde gegen acht Mitbewerber durchgesetzt.

Er ist damit Nachfolger von Klaus Bäumer. Auf Platz zwei kam Veerkamps Vereinskamerad Ralf Stockmann (Vizekönig BSV Zumwalde), Dritter wurde Martin Stermann (BSV Espel).

Was für ein Finale: Nachdem der amtierende Kaiser Klaus Bäumer sich auf dem neuen improvisierten Schießstand eingeschossen hatte, schossen alle amtierenden Majestäten des Vorjahres der vier Schützenvereine in ausgeloster Reihenfolge. Als Veerkamp als vierter Schütze in Aktion war, stellte er einen Defekt am Luftgewehr fest. Der BSV Steinbeck reagierte gleich und stellte ein neues Gewehr zur Verfügung. Die bis dahin erzielten Ergebnisse wurden annulliert, und das Schießen begann von vorne. So hatte es der Kaiserschießwart Rainhard Stockmann entschieden.

Quelle: ivz-aktuell.tv

Um kurz vor 18 Uhr brach Jubel los: Matthias Veerkamp hatte sich mit 28 Ringen im zweiten Anlauf durchgesetzt. „Nachdem wir die Waffe getauscht hatten, gab es faire Bedingungen für alle“, so der neue Kaiser. Veerkamp war schon 2001 Titelträger. Nach Klaus Bäumer ist er der zweite Kaiser, der diesen Titel schon zweimal innehatte. Maik Glasmeyer, Vorsitzender des BSV Zumwalde, nahm die Proklamation vor: „‚Böckel‘, so wie er von seinen Kameraden genannt wird, ist unser neuer Kaiser.“ Nach dem Plakettentausch wurde die Front abgeschritten und mit einem Ehrentanz wurden die neuen Majestäten gefeiert.