IVZ vom 29.05.2016 von Heinrich Weßling

Josef Oelgemöller ist neuer Kaiser

Die Recker Schützenvereine haben am Sonntagnachmittag den neuen Kaiser ausgeschossen. Nach einem durchaus spannenden Wettkampf setzte sich am Ende Josef Oelgemöller (m.) mit 30 Ringen durch. Foto: Heinrich Weßling

Nach einem durchaus spannenden Wettkampf setzte sich am Ende Josef Oelgemöller mit 30 Ringen durch und wurde somit neuer amtierenden Recker Kaiser.

Beim neuen Schützen-Kaiser der Gemeinde Recke schlagen zwei Herzen in der Brust: Josef Oelgemöller wohnt in Obersteinbeck, und im dortigen BSV Zumwalde ist er auch Mitglied. Aber sein Mutterverein ist der BSV Langenacker, wo er auch als Jugendlicher eingetreten ist. „Ich regiere zwar von Obersteinbeck, aber ich bin jetzt Kaiser der Gemeinde Recke" sagte er schmunzelnd am Sonntagabend schmunzelnd.

Oelgemöller wurde 2015 König beim BSV Langenacker. Am Sonntag setzte er sich auf dem Luftgewehrschießstand in Recke-Espel mit 30 Ringen durch.
Auf Platz zwei landete der 2015er König des BSV Espel, Elmar Oetker mit 29 Ringen auf Rang zwei. Auf Rang drei musste ein Stechen zwischen Heiner Giesbert (BSV Langenacker) und Erich Oelgeklaus (BSV Zumwalde) entscheiden. Beide hatten im ersten Durchgang 28 Ringe erzielt. Hier konnte sich Giesbert im Stechen durchsetzen.

Für Oelgemöller war es schon eine kleine Überraschung. Unmittelbar nach der Bekanntgabe der Schießergebnisse, waren die sieben Könige und Vizekönige aus den Nachbarvereinen die ersten Gratulanten. Und dann nahm Oelgemöller sein Handy. „Jetzt muss ich meine Frau Ursula informieren", sagte er spontan. Der Text, den er per SMS verschickte, lautete: „Liebe Frau, ich hab es geschafft. Du musst jetzt die Schweine füttern, ich komme heute später nach Hause". Aber seine Frau hatte schon vorgearbeitet, die Tiere waren versorgt, sodass Ursula zur Proklamation anwesend war und mit ihrem frisch gekürten Kaiser ein Tänzchen wagen konnte – mit einem Ehrentanz übernahm das Kaiserpaar die Regentschaft.

Die Ehrung der Kaisermajestäten in der Gemeinde Recke wird in jedem Jahr von dem Vorsitzenden des letztjährigen Ausrichters um die Kaiserwürde durchgeführt. So war es am Sonntag Maik Glasmeyer vom BSV Zumwalde, der die Ehrung durchführte. Der alte Kaiser Carsten Breckweg vom BSV Zumwalde hatte den Kaiserpokal mitgebracht und überreichte ihn seinem Nachfolger Josef Oelgemöller.