IVZ vom 14.05.2017 von Heinrich Weßling

Neuer König ist aus „Steinbeck 2“

Steffen Kretschmer ist der neue Regent

Pflegen die Tradition des Schützenwesens (vorne, v.l.): Kinderkönige Sven Kretschmer und Josie-Aileen Wiese, dahinter (v.l.) Vorsitzender Peter Visse, Lakai, Tobias Gerling, dann folgt das Königspaar Steffen und Kerstin Kretschmer, dahinter steht der Kaiser der Gemeinde Recke Jens Oelgemöller. Hinten, mittig vor dem Pult, Hauptmann Leo Veerkamp, Vizekönigspaar Marcel Ringel und Doreen Gerweler. Silberkönigspaar: Lisa und Martin Wiemeler und das Kinderkönigspaar von vor 25 Jahren: Robert Niemann und Anne von der Haar. Foto: Heinrich Weßling

Der neue Regent des BSV kommt aus Obersteinbeck und machte mit dem 542. Schuss alles klar.

„Der Königsschuss, man glaubt es kaum, ist eines Schützen größter Traum.“ Und so war es auch bei Steffen Kretschmer. Er ist der 89. König im 98. Vereinsjahr der Geschichte des BSV Steinbeck und wurde am Samstag auf dem Festplatz Gronheid gekürt.

„Steffen Kretschmer – wohnt in Steinbeck 2 – also Obersteinbeck“, sagte Wolfgang Kölker augenzwinkernd in seiner Festrede. Kretschmer ist 47 Jahre alt und von Beruf Informatiker. Der gebürtige Dessauer hatte noch zwei Jahre in der ehemaligen DDR in der dortigen Wehr gedient und das Schießen gelernt, bevor er nach Recke kam, wusste Kölker zu berichten.

Nachdem viele Schützenbrüder und -schwestern vor ihm vergeblich versucht hatten, den Vogel von der Stange zu holen, gelang es dem neuen Regenten mit dem 542. Schuss. Zu seiner Königin wählte er seine Frau Kerstin. Die Hütte am Berg hat auch wieder zugeschlagen: Den Vize macht Marcel Ringel in Begleitung von Doreen Gerweler. Als Lakai fungiert Tobias Gerling, genannt „Schnappi“ aus Püttenbeck. Auch gibt es wieder ein Kinderkönigspaar: Kinderkönig wurde Sven Kretschmer (der Sohn des Königs), Kinderkönigin Josie-Aileen Wiese.

Auch dem Silberkönigspaar, also den Regenten von vor 25 Jahren, wurde gratuliert: Martin Wiemeler und seine Frau Lisa. Als Vizekönigspaar vor 25 Jahren waren Uwe und Susanne Wöstmann mit dem den Thron. Und vor 50 Jahren regierten Alois und Hedwig Garfrecker als Königspaar und Vizekönigspaar waren Karl und Maria Wiemeler. Kinderkönige waren damals Robert Niemann und Kinderkönigin war Anne von der Haar (geborene Kortmann).

Vorsitzender Peter Visse begrüßte die zahlreichen Gäste der Proklamation und sprach von „neuer Motivation und Aufbruchstimmung“ beim Steinbecker Schützenverein: Neue Strukturen und neue Abläufe sollen dem Verein neues Leben einhauchen. Auf der letzten Generalversammlung wurden einige Veränderungen im Schützenfestablauf beschlossen. „Es waren nicht alle damit einverstanden. Bei über 230 Vereinsmitgliedern ist das auch nicht zu erwarten. Dieser Prozess der Veränderung wird weitergehen und ist noch nicht abgeschlossen. Aber wir sind auf einem guten Wege, was die Teilnahme am Königsschießen und Frühschoppen in diesem Jahr zeigt“, sagte Peter Visse.

Für die Zukunft des Vereins müsse es Erneuerungen und Veränderungen geben, „und alle Vereinsmitglieder sollten an einem Strang ziehen und diesen Prozess mittragen“, appellierte Visse an die Mitglieder. Der BSV werde weiterhin an die Grundwerte seines Vereinslebens erinnern: „Tradition auf der einen Seite, Feiern auf der anderen Seite, das gehört zusammen wie vor 98 Jahren im Gründungsjahr, heute und auch in zwei Jahren bei unserem Jubiläum.“