IVZ vom 30.04.2018 von Heinrich Weßling

Feuerwerk soll den Nachthimmel erhellen

Gewinner Kordel und Plaketten

Schießwart Matthias Garmann (l.) zeichnete die Gewinner von Kordeln und Plaketten aus. Foto: Heinrich Weßling

Die Vorbereitungen für 100-jähriges Jubiläum laufen

Bei seiner Frühjahrsversammlung hat sich der Schützenverein Steinbeck mit seinem runden Jubiläum im kommenden Jahr beschäftigt. Am 11. und 12. Mai 2019 möchte der Verein seinen 100. Geburtstag feiern.
Auf dem Festgelände neben dem Möbelhaus Wiemeler soll dann ein rund 6oo Quadratmeter großes Zelt aufgebaut werden. Mehr als 20 Gastvereine aus den benachbarten Gemeinden sollten in den nächsten Wochen oder Monaten eingeladen werden, damit die Vereine diesen Termin rechtzeitig reservieren können.

„Wir freuen uns auf das Jubiläum, denn wir sind hier die ersten in der Region, die diesen runden Geburtstag feiern dürfen. Das ist sicherlich für viele Schützenbrüder und Gäste auch ein wenig mit Neugierde verbunden“, wie wir unser Fest feiern“, meinte der Vorsitzende Peter Visse. Die geplante Restaurierung der alten Schützenfestfahne zum Jubiläum müsse der Verein noch zurückstellen, denn das würde den finanziellen Rahmen sprengen. „Und ob wir die alte Kanone noch restauriert bekommen, ist noch offen“, sagte Festausschussvorsitzender Andre Hackmann.

Der zeitliche Ablauf am Jubiläumswochenende steht: Am Samstag, 11. Mai, soll es den Festakt geben. Eintreffen der Gäste: 16 Uhr, Gottesdienst im Festzelt um 17 Uhr. Anschließend ist ein Festmarsch vorgesehen. Die Proklamation mit Ehrungen, Gastrednern und Grußworte folgt gegen 18.30 Uhr. Am Abend spielt eine Top 40 Band. Gegen 21.30 Uhr soll ein Feuerwerk auf dem Ascheplatz den Nachthimmel erleuchten. Am Samstag erwartet der BSV rund 500 Gäste. Dementsprechend sind die Planungen für Toiletten, Parkplätze, Bierstände und Festzelt mit dem Festwirt aus Obersteinbeck abgestimmt worden, berichtete Andre Hackmann. Für den Sonntag ist ein Programm mit dem Kaiserschießen der Recker Schützenvereine geplant. Man hatte sich im Vorfeld mit dem BSV Zumwalde abgestimmt, das Kaiserschießen zu tauschen.

„Ob es auch Verträge gibt?“, wollte eines der 23 anwesenden BSV-Mitglieder wissen. „Ich möchte es vermeiden, im nächsten Jahr eventuell Geld nachzubezahlen, wenn es nicht so läuft wie geplant. Das Fest sollte schriftlich mit dem Festwirt abgestimmt werden, damit es später keine Überraschungen gibt“, sagte ein Versammlungsteilnehmer. Der BSV sollte aus der Haftung rausgenommen werden, war der Tenor mehrerer Wortmeldungen.

Das Schützenfest 2018 wird am 12./ 13. Mai auf dem Festplatz Göcke gefeiert. Das Königsschießen findet bereits am 5. Mai statt.

Kordeln und Plaketten erhielten Matthias Garmann, Steffen Kretschmer, Frank Stall, Norbert Riehemann, Andre Brinker, Manuela Olding, Thorsten Glasmeier, Renate Riehemann, Carola Kölker, Peter Visse, Reinhard Börjes, Kerstin Kretschmer und Nadine Böggemann.

 

Die nächsten Termine.

Besuch beim BSV Langenacker am 30. April;

Lasergewehr-Stand am 27. Mai beim Pfarrfamilienfest in Steinbeck;

Kreisheimatschützenfest am 10. Juni;

Fahrradtour nach Hopsten am 7. Juli;

Biwak des BSV am 8. September.