Schützenverein
Schniederberg-Lage e.V.



 

 

   

IVZ vom 23.11.2018 von Holger Luck

 

Mitglieder für langjährige Treue geehrt

Schützenverein Schniederberg-Lage wächst

 

Der Vorstand des Schützenvereins um den Vorsitzenden Thomas Neuhaus (vorne, r.). Foto: Holger Luck

Neun neue Mitglieder hat der Mettinger Schützenverein Schniederberg-Lage im zurückliegenden Vereinsjahr in seinen Reihen begrüßt. Auf den Kopf 100 Schützenbrüder sind es damit aktuell. „Darüber freuen wir uns sehr.“ Thomas Neuhaus, Vorsitzender der Schniederberg-Lager, verkündete die erfreuliche Entwicklung des Schützenvereins am Samstagabend auf der Mitgliederversammlung in der Gaststätte Dirkes.

Im Rahmen der turnusmäßigen Wahlen wurden alle Vorstandsmitglieder für zwei weitere Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Folgende Schützen und Schützinnen wurden im Rahmen der Mitgliederversammlung für langjährige Vereinstreue geehrt: Manfred Nostheide (50 Jahre), Christa Erfmann und Siegfried Schmolling (40 Jahre), Monika Misch, Albert Wiemeler und Sascha Wilsmann (25 Jahre).

Termine für 2019: Winterwanderung 20. Januar; Mettinger Königstreffen 6. April; Schützenfest Schniederberg vom 20. bis 23. Juni; Schützen- festnachfeier 14. September; Mitgliederversammlung 23. November.


IVZ vom 04.06.2018 von Claudia Ludewig

 

Martin Kipker auf dem Königsthron

 

Fahnenträger, Hofstaat, Jubilare und Kinderschützenkönige präsentieren sich zusammen mit den neuen Majestäten, Martin und Kerstin Kipker, den Mitgliedern und Festgästen des Schützenvereins Schniederberg-Lage. Foto: Claudia Ludewig

Pünktlich um 18.11 Uhr an Fronleichnam war es, als der Schützenverein Schniederberg-Lage seinen neuen König gefunden hatte: Martin Kipker holte mit dem 148. Schuss den Vogel von der Stange.

Am Samstagabend wurden Martin Kipker und seine Frau Kerstin als neue Majestäten auf dem Festplatz an der Schniederbergstraße im Rahmen des Schützenfestes vom Vereinsvorsitzenden Thomas Neuhaus feierlich proklamiert.

Auch der neue Kinderschützenkönig wurde an Fronleichnam, dem Auftakttag zum viertägigen Schützenfest, ermittelt: Felix Röhlke wurde mit 29,4 Ringen neue Kindermajestät und konnte damit seinen Erfolg aus dem vorletzten Jahr wiederholen. Zu Kronprinzessinnen wurden Tara Gronek mit 27,9 Ringen und Melina Beermann mit 21,4 Ringen geehrt.

Anschließend kämpften die erwachsenen Schützenbrüder und -schwestern um die Königswürde, doch wie bereits erwähnt: Lang dauerte es nicht, bis der Vogel fiel, im Gegensatz zum Vorgänger Jochen Wilsmann, der im vergangenen Jahr mit dem 398. Schuss dem langen Ringen um 21.53 Uhr endlich ein Ende bereitete. Zusammen mit seiner Frau Alex hatte er den Schützenverein in der vergangenen Saison würdig vertreten, wofür ihm Thomas Neuhaus noch einmal ausdrücklich im Namen des Vereins Dank aussprach.

Der Dank des Vorsitzenden galt an diesem Tag aber auch all Jenen, die durch ihren tatkräftigen ehrenamtlichen Einsatz das Schützenfest überhaupt erst ermöglichen – darunter auch Familie Wedderhoff, die alljährlich das Festgelände an der Schniederbergstraße stellt –, sowie denen, die sich während des Jahres um verschiedene anfallende Arbeiten kümmern. Einsatz zeigen hier auch Thomas Hörning und Heike Pöhlker sowie Christian und Sandra Nospickel, die als Hofstaat die neuen Majestäten im kommenden Jahr tatkräftig unterstützen.

Wie jedes Jahr standen auch diesmal vor dem abendlichen Schützenball am Samstag wieder Ehrungen langjähriger Mitglieder an. Für 25-jährige Zugehörigkeit wurden Michael Bietendüvel, langjähriger stellvertretender Vorsitzender, und Bernward Baune, viele Jahre als Kassierer im Verein aktiv, geehrt.

Fotostrecke: Schützenfest Schniederberg-Lage

  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26

Für 40-jährige Treue bedankte sich Vorsitzender Thomas Neuhaus bei Erwin Brose, Michael Nagelmann und Reinhold Westphal. Vor 60 Jahren traten Anni Westphal und Günter Tospann, 24 Jahre lang Vorsitzender des Vereins (bis 2002), dem Schützenverein Schniederberg-Lage bei.

Abgerundet wurde das Schützenfest von einem Doppelkopfturnier am Freitag (übrigens dem 28. unter der Leitung von Peter Wedderhoff ausgerichteten Turnier), das von Ewald Potthoff mit 460 Punkten gewonnen wurde. Damit ging der Pokal nach 1998 und 2007 bereits zum dritten Mal an Potthoff.

Am Sonntag klang das Fest mit einem Familientag in gemütlicher Runde aus.

Auf zwei weitere Termine des Schützenvereins macht Vorsitzender Thomas Neuhaus ausdrücklich hinweisen: Am 23. Juni können sich alle Interessenten auf dem Gelände der Bogensportgemeinschaft Mettingen im Bogenschießen versuchen; Anmeldungen zu dieser Veranstaltung sind noch möglich.

Außerdem lädt der Schützenverein Schniederberg-Lage am 15. Juli zum Stoppelfest auf das Stoppelfeld vor dem Grundstück der Familie Rüther ein. Beginn der Veranstaltung ist um 11 Uhr.