Schiessgruppe
Schützenverein
Nierenburg-Nordhausen e.V.


Internet:
www.svnierenburg-nordhausen.de

 

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

   

IVZ vom 19.12.2017

Reinhard Burbrink siegt zum fünften Mal

Der Vorsitzende der Bürgerschützen Nierenburg-Nordhausen Erich Schneiders (stehend r.) überreichte gemeinsam mit dem ersten Schießwart Wolfgang Blaszczyk (stehend, 2.v.l.) die Pokale und Preise an die Vereinsmeister 2017 sowie an die Sieger des Weihnachtspreisschießens.

Kai und Reinhard Burbrink heißen die Vereinsmeister bei den Jugendlichen beziehungsweise Erwachsenen im Jahr 2017 beim Schützenverein Nierenburg-Nordhausen. „Über einen Zeitraum von acht Monaten (März bis Juni, August bis Dezember) sammelten die Jugendlichen im Verein ihre Ringe für die Jugendvereinsmeisterschaft“, erklärt der Vorsitzende des Schützenvereins Nierenburg-Nordhausen Erich Schneiders den Wettbewerb. Ganz knapp mit nur 0,8 Ringen Vorsprung siegte Kai Burbrink (442,4 Ringe), vor Carina Tenberg (441,6) und der amtierenden Kinderschützenkönigin Lara-Marie Albermann (387,5).

In der Erwachsenenwertung zählten die Ergebnisse aus dem Kleinkaliber (KK)- und Luftgewehrschießen. Zusammen ergaben sie laut Pressemitteilung des Vereins die Wertung für den Vereinsmeister. Bereits zum fünften Mal sicherte sich Reinhard Burbrink mit 508,3 Ringen den Titel und durfte neben den Siegerpokal den großen Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Den Silberrang belegte Bernd Eymann (505,7) vor Willi Attermeyer (503,4).

Der beste Schütze im laufenden Jahr bei der KK-Meisterschaft heißt Bernd Eymann (249,0) vor Reinhard Burbrink (248,0) und Robin Lübke (246,4) auf den Plätzen zwei und drei. Im Luftgewehrentscheid setzte sich Reinhard Burbrink mit der Maximalzahl von 260,3 Zählern vor Wolfgang Blaszczyk (259,7) und Willi Attermeyer (258,7) durch. Die jeweiligen Erstplatzierten wurden mit einer Siegerplakette ausgezeichnet.

Am Samstagabend überreichten Erich Schneiders sowie der erste Schießwart Wolfgang Blaszczyk traditionell zum Jahresabschluss die Pokale, Plaketten und Präsente in der Schießsportanlage des Schützenvereins Nierenburg Nordhausen.

Das Weihnachtspreisschießen wurde an drei Abenden in der Adventszeit in den vier Kategorien Jugend, Damen, passive und aktive Herren ausgetragen. Insgesamt nahmen 32 Schützen teil. Mit dem zweitbesten Ergebnis des Wettbewerbes siegte Carina Tenberg in der Jugendwertung mit 205,6 Ringen. Mats Runge belegte mit 185,0 Ringen den Silberrang vor Fynn Hohenhaus (171,3) und Lara-Marie Albermann (167,8).

Tina Blaszczyk (205,5) hatte bei den Damen die ruhigste Hand und das sicherste Auge vor Beate Burbrink (204,0) und Sandra Wilkemeyer (198,7). Gleich zwölf Kandidaten schossen in der Kategorie „Herren passiv“ um die Treppchenplätze. Jonas Lüttmann (202,6) verwies Eckhard Dressler (201,5) und Helmut Rau (201,5) auf die Plätze zwei und drei.

Wie seine Frau sicherte sich Wolfgang Blaszczyk den ersten Platz beim Weihnachtspreisschießen der „aktiven Herren“. Mit 207,3 Ringen setzte sich Blaszczyk durch vor Dieter Schindler (206,3) und Robin Lübke (205,2). Die amtierende Kinderschützenkönigin Lara-Marie Albermann zog aus dem Pokal das Glückslos mit der Nummer 102 und bescherte damit Helmut Rau einen großen Präsentkorb mit vielen Leckereien.