Bürgerschützenverein
Muckhorst e.V.

 

Internet:
www.bsv-muckhorst.de

 

 

   

Video und Bilder weiter unten

Jörg Spieker ist König von Muckhorst

Erstes Schützenfest im neuen Domizil

In diesem Jahr begannen die Schützenfestwochen in Muckhorst eine Woche eher. Das erste Schützenfest BSV im neuen Zuhause an der Westerkappelner Straße ist am Samstag, 24. Juni, ab 16 Uhr. Am vergangenen Samstag war auch das erste Königschießen am neuen Vereinsheim. Um 19.10 Uhr fiel der Vogel. Jörg Spieker schoss sich mit dem 237. Schuss zum Schützenkönig. Seine Frau Anke nimmt er zur Königin und den Hofstaat bilden Udo und Dunja Mönninghoff sowie Dirk und Birgit Büscher.

IVZ vom 25.06.2017 von Dietlind Ellerich

Mehr als 400 Besucher im Schützenhaus

Das Königspaar Anke und Jörg Spieker (M.) mit dem Hofstaat Dunja und Udo Mönninghoff (r.) und Birgit und Dirk Büscher, dem Kinderkönigspaar Lilli Heeger und Malte Neuhaus, dem Oberst Rolf van Ahrens (l.) und den Fahnenträgern Johannes Weber (hinten v.r.), Matthias Stermann und Johann Wibbelmann. Foto: Dietlind Ellerich

Das Mettinger Schützenwesen hat Hochkonjunktur. Das machte Rolf van Ahrens, Oberst des Bürgerschützenvereins Muckhorst von 1876, am Samstag nach der Proklamation des neuen Königspaars Anke und Jörg Spieker in seiner Ansprache deutlich. Nicht nur, dass die Muckhorster sich über mehr als 35 Neuaufnahmen und ihr neues Domizil an der Westerkappelner Straße freuen dürfen. Auch die Zahl der Gäste, die gekommen waren, um mit ihnen ein fröhliches Schützenfest zu feiern, konnte sich sehen lassen. Mehr 400 Kinder, Frauen und Männer drängten sich in dem Schützenhaus.

Es hatte schon etwas, als der lange Zug, der das Königspaar und sein Gefolge sowie das Kinderkönigspaar vom Wohnhaus gegenüber über den von der Polizei abgesperrten Kreisverkehr begleitete und mit der musikalischen Untermalung durch das Musikkorps Herold Pye auf dem Gelände einmarschierte. Zwar spielte das Wetter überhaupt nicht mit, doch die Muckhorster Schützen und ihre Gäste ließen sich die Stimmung dadurch nicht vermiesen und feierten drinnen. Eng und gemütlich eben.

Quelle: ivz-aktuell.tv

„Schützenbruder zu sein, heißt eben auch, Patriot zu sein, denn Heimat ist da, wo das Leben beginnt, wohin ich immer gerne wiederkomme, wo Freunde und Gäste immer willkommen sind und wo Tradition weiterlebt“, führte van Ahrens weiter aus. Zu dieser langen Tradition gehörte auch die Ehrung langjähriger Mitglieder. So ist Werner Baar bereits seit 65 Jahren Vereinsmitglied, und Alfred Krause schaffte es bisher auf fünf Jahrzehnte.

Oberst van Ahrens ließ zudem noch einmal das Königsschießen vom Wochenende zuvor Revue passieren. Er erinnerte an Bernward Baune, den letzten Schützenkönig vom „Roten Bach“, an die Freude des neuen Königs Jörg Spieker, als er die Reste des gerade erlegten Königsvogels in den Händen hielt, sowie an den Schützennachwuchs mit Kinderkönig Malte Neuhaus und Kinderkönigin Lilli Heeger. Königin des neuen Königs Jörg Spieker ist dessen Ehefrau Anke. Zum Hofstaat gehören Dunja und Udo Mönninghoff sowie Birgit und Dirk Büscher.

Nach einer langen Nacht ließen die Muckhorster Schützen ihr erstes Fest im neuen Heim am Sonntag mit dem traditionellen Frühschoppen, mit der Musik der „Grünen Jungs“ und mit Reibepfannkuchen, ausklingen.