Lotte HTML Dütestrand  

 

Schützenverein
Dütestrand Wersen
von 1664 e.V.


Internet:
www.duetestrand.de

 

   
   

   

NOZ vom 06.07.2015 von Rolf Grundke

Schützenfest 2015 mit weiblicher Regentschaft


Königin Marion Beiderwellen (Mitte stehend) mit ihrem Gefolge und davor die Kinderkönigin Franziska Wedemeyer mit ihrem Prinzen Jeremy Müller und dem Adjutantenpaar Nina Meyer und Milan Boußelli. Foto: Rolf Grundke

Starke Regenfälle und die Angst vor der eigenen Courage bei den männlichen Schützen haben den Ausschlag dafür gegeben, dass die Proklamation am Sonntag erst mit einiger Verspätung stattfinden konnte.
Um die Frauenquote braucht sich der Schützenverein Dütestrand Wersen keine Sorgen mehr zu machen, die Regentschaft im Verein liegt ausschließlich in weiblicher Hand. So ist das eben, wenn sich kein männlicher Anwärter auf das höchste Amt im Verein findet. Wie schon bei den Kindern wurde auch am Sonntag mit Marion Beiderwellen eine neue Königin ausgerufen.

Die 90er-Jahre-Party eröffnete am Freitag das Wersener Schützenfest und sorgte für einen würdigen Einstieg in das dreitägige, bunte Schießevent.

Mit dem traditionellen Königsball zu Ehren des amtierenden Königs Matthias Knevelkamp am Samstag hatte das Schützenfest dann seinen Höhepunkt erreicht. Um 20 Uhr marschierten die Gastvereine Osterberg, Lotte, Botterbusch, Halen und Vereine aus der Stadt Osnabrück mit ihren Majestäten in das Festzelt ein. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten Wolfgang Beiderwellen und der Aufführung der Ehrentänze, heizte die Showband Michael & The Starfighters dem begeisterten Publikum mächtig ein.

Sonntagmittag traten die Schützen vollständig versammelt vorm wieder hergerichteten Zelt an, um den amtierenden König Matthias Knevelkamp mit dem traditionellen Umzug von zu Hause abzuholen, ehe dann nach ein paar Begrüßungsworten des Bürgermeisters und der örtlichen Geistlichkeit Punkt 17 Uhr mit dem ersten Schuss das „Königsschießen auf die Königswürde“ begann.

Erst nach 20 Uhr fiel mit dem letzten Schuss auf den Holzvogel durch Marion Beiderwellen die Entscheidung. Zunächst wollte niemand das letzte Stück vom Adler aus der freistehenden Schießanlage herunterschießen, dann machte das Wetter mit starkem Regen, Blitz und Donner den Beteiligten fast einen Strich durch die Rechnung. Doch letztlich blieb alles im Rahmen, so dass sich Marion und Wolfgang Beiderwellen als letzte Schützen ein spannendes Duell liefern konnten.

Der finale Schuss im 351. Jahr des Schützenvereins aber war Marion Beiderwellen vorbehalten, die anschließend unter großem Jubel ins Zelt zur Proklamation begleitet wurde. Nachdem man sie in Amt und Würden einführte, ging es, natürlich nicht ohne vorher ein Foto für die Galerie gemacht zu haben, zurück ins Zelt. Dort wartete die Schützenschar darauf, den Königsball einzuläuten, um auch 2015 wieder mit einer Majestät aufwarten zu können.

Königin Marions Hofstaat besteht aus ihrem Prinz Wolfgang Beiderwellen, den Adjudanten Monika und Dieter Knevelkamp und den den Ehrendamen Renate Lammers, Doris Schwegmann und Claudia Schulte.