Lotte HTML ASB  

 

Allgemeiner
Schützenbund Botterbusch


Internet:
www.schuetzenbund-botterbusch.de

 

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

   

   

WN vom 16.08.2016 von Renate Lammers

Söhne gaben grünes Licht

Der Hofstaat: Königin Gabi Lamping (5.v.l.) und Prinzgemahl Norbert (r. daneben) sowie die Adjutanten Christa (2.v.r., vorne) und Wilfried Klausmeyer (2. v.r.). Der Vorsitzende Stefan Pieper (r.) gratulierte der Kinderkönigin Christina Cord (4.v.l.) mit Greta Jäger (v.l.), Celine Kohmäscher und Jule Frühauf. Foto: Renate Lammers

Wieder einmal haben die Frauen im Schützenverein Botterbusch das Regiment übernommen. Königin wurde Gabi Lamping. Um das Amt übernehmen zu könne, musste sie jedoch erst Rücksprache halten.

Mit Gabi Lamping regiert beim Allgemeinen Schützenbund Botterbusch wieder eine Frau das Schützenvolk. Ehemann und Prinzgemahl Norbert sowie den Adjutanten Christa und Wilfried Klausmeyer unterstützen sie dabei.

Auch die Jugend wird durch das weibliche Geschlecht vertreten. Königin Christina Cord regiert mit Celine Kohmäscher und den Jungadjutanten Jule Frühauf und Greta Jäger.

Traditionell wird dem scheidenden Regenten eine Schützenscheibe an den Giebel seines Hauses montiert wird, um eine bleibende Erinnerung an die Königswürde zu erhalten. Stefan Pieper wurde diese Ehre in diesem Jahr zuteil, und seine Schützenbrüder geleiteten ihn und seine Königin Vera im Anschluss daran zum Festplatz, damit er den Wettkampf um seine Nachfolge mit dem ersten Schuss eröffnen kann.

„Spannend wie jedes Jahr“, bezeichneten es die Botterbuscher, als sie nach den Wettkämpfen rund um die Regentschaft im Verein gefragt wurden. Am Samstag, kurz bevor die Gastvereine eintrafen zum Königsball mit der „Roaddriver-Partyband“, entschied Gabi Lamping die Regentschaft für sich. Zuvor hatte sie sich auch grünes Licht eingeholt von ihren Söhnen, denn im heimischen Bullenmaststall muss die Arbeit schließlich weitergehen.

Am frühen Sonntagmorgen hatten die Schützenbrüder ihre Königin von zu Hause abgeholt. Zwei Kutschen von Heiko Wortmann waren fein herausgeputzt, um den Hofstaat gebührend zum Festplatz zu chauffieren. Allen voran schritten das Bocketaler Blasorchester und der Velper Spielmannszug. Sie gaben den Takt zum Marsch an. Dort angekommen, wurde der Festumzug schon vom Bruderverein Düte mit Königin Gudrun Jedamczyk und Prinzgemahl Alfred sowie weiteren Schaulustigen empfangen.

Am Samstagnachmittag ermittelten die Botterbuscher auch ihre Vereinsmeister. Axel Cord sicherte sich mit 97,3 Ringen den Titel vor Thorsten Pieper (94,7 Ringe) und Michael Igelbrink (94,2 Ringe). Bei den Damen wurde Birgit Jäger Vereinsmeisterin (92,7 Ringe) vor Silke Glindhaus (92,1 Ringe) und Christa Klausmeyer (91,7). Jugendvereinsmeisterin wurde Celine Kohmäscher mit 95 Ringen vor Christina Cord (94) und Leonie Panten (94). Den Königspokal wurde an Michael Igelbrink verliehen. Bei der Jugend sicherte sich diesen Christina Cord.

 

Ehrung für langjährige Mitglieder

Nach den Festreden des Ersten Vorsitzenden Stefan Pieper und des Bürgermeisters Rainer Lammers wurden Mitglieder des Allgemeinen Schützenbundes Botterbusch für ihre langjährige Treue zum Verein ausgezeichnet. Seit 60 Jahren ist Friedhelm Pötter dabei, 50 Jahre Hans Dunker und Günter Kleinschmidt. Auf bereits 40 Jahre können Helmut Feldkamp und Ulrich Kreft blicken. Seit 25 Jahren im Schützenbund sind Thomas Engel, Carsten Igelbrink, Ernst Niemöller, Peter Schrade und Stefan Frehmeyer.