Schützenverein Ringel
von 1904
e.V.


Internet:
sv-ringel.de

 

   

 27.01.2017

Zwölf neue Mitglieder

Erwin Hoge verabschiedet

Die Mitglieder des Schützenvereins Ringel von 1904 trafen sich im Waldhotel Hilgemann zur Hauptversammlung. Der 1. Vorsitzende Peter Lutterbey begrüßte 50 Schützenschwestern und –brüder. Ein besonderes Willkommen galt dem amtierenden Schützenkönig Roland Goß, sowie dem 1. Schützen Dirk Schallenberg-Mikolajew und dem 2. Schützen und Reiner Hoge.

In seinem kurzen Jahresrückblick bedankte sich der Vorsitzende für die geleistete Vereinsarbeit und die durchweg sehr gute Beteiligung an den Veranstaltungen.

In einer Gedenkminute gedachten die Schützen den im vergangenen Jahr verstorbenen Schützenbrüdern Wilfried Lagemann, Gustav Schmidt und Wilhelm Schröer. Besonders erfreut zeigte sich der 1. Vorsitzende, dass insgesamt 12 neue Mitglieder im Vereinsjahr 2016 aufgenommen wurden.

Der 1. Schriftführer Matthias Leiwe ließ in einem unterhaltsamen Vortrag – unterlegt mit zahlreichen Fotos – das Schützenjahr 2016 mit seinen zahlreichen Veranstaltungen lebendig werden: Angefangen mit dem Neujahrsempfang über das Schützenfest bis hin zur Halbtagesfahrt welche zur Pralinenmanufaktur nach Südlohn ging.

Der Bericht des Kassierers Dirk Schallenberg-Mikolajew zeigte einen soliden Kassenbestand. Stellvertretend für die Kassenprüfer bescheinigte Waltraud Hunsche eine einwandfreie Kassenführung, so dass dem Kassierer einstimmig Entlastung erteilt wurde. Rolf Oslage bedankte sich bei dem gesamten Vorstand für die geleistete Vorstandsarbeit und bat um Entlastung des Gesamtvorstands. Der Vereinsvorstand wurde ausnahmslos entlastet.

Die anschließenden Vorstandswahlen leitete ebenfalls Rolf Oslage. Aus persönlichen Gründen scheidet Erwin Hoge aus dem Vorstand aus. Er war 30 Jahre im Vorstand aktiv (8 Jahre als Beisitzer und 22 Jahre als 2. Schießwart). Als neuer Beisitzer wurde Roland Goß vorgeschlagen und einstimmig von der Versammlung gewählt. Turnusgemäß schied nach dreijähriger Zugehörigkeit Waltraud Hunsche als Kassenprüferin aus. Zusätzlich scheidet Roland Goß als Kassenprüfer aus, da er als Beisitzer in den Vorstand gewählt wurde. Hennig Peters und Jens Dellbrügge wurden zu ihren Nachfolgern gewählt

Der Gesamtvorstand setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Peter Lutterbey; Stellvertreter Reiner Hoge. Als Schriftführer fungiert Matthias Leiwe, der von Melanie Schröer vertreten wird. Neben Dirk Schallenberg-Mikolajew als 1. Kassierer ist Eckhard Engel stellvertretender Kassierer. Christian Mathews als Schießwart betreut die Schießmannschaft und wird vom 2. Schießwart, Jürgen Brüning unterstützt. Beisitzer sind Florian Heemann, Johannes Hunsche, Reinhard Jost, Hermann Peters, Ulrich Peters, Katja Wittkamp und Roland Goß. Als Kassenprüfer fungieren Heinz Stienecker, Henning Peters und Jens Dellbrügge.

Als Zeichen für Dank und Anerkennung überreichte der 1. Vorsitzende Sandra Goldau ein Präsent für die geleistete Denkmalpflege sowie Waltraud Hunsche einen Blumenstrauß für besondere Verdienste.

Als nächster Programmpunkt ist am 19. Februar die Winterwanderung mit anschließendem Grünkohlessen. Am Ostersonntag (16. April) wird ein großes Osterfeuer auf dem Hof Hergemöller/Goß abgebrannt. Die Tagesfahrt führt dieses Jahr zum Möhnesee und findet am 20. Mai statt. Die jährliche Familienradtour wird am Fronleichnamstag, 15. Juni, durchgeführt.

Höhepunkt des Vereinsjahres wird das große Schützenfest am 15. und 16. Juli in den Festzelten und Anlagen des Waldhotels Hilgemann sein. Am Samstagabend wird es einen großen öffentlichen Festball geben. Zuvor wird jedoch am 9. Juni die neue Majestät beim Königsschießen ermittelt.

Im weiteren Jahresverlauf stehen Besuche bei den Nachbarvereinen Hölter (6. Mai), Amkenheide (5. Juni), Vortlage-Niederlengerich (10. Juni), Kattenvenne v. 1900 (17. Juni), Settel (1. Juli) und Hohne-Niedermark (19. August) an.

Das traditionelle Vergleichsschießen „Alt gegen Jung“ ist am 13. Oktober im vereinseigenen Schießstand.

Das Vereinsjahr wird mit einem Halbtagesausflug am 20. Oktober und dem Volkstrauertag am 19. November ausklingen.

Weitere Informationen zum Schützenverein Ringel von 1904 e.V. sowie den Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.sv-ringel.de.