Ladb HTML Wester  

 

Schützenverein
Ladbergen-Wester e.V.


Internet:
schuetzenvereinladbergen-wester.de

 

 

 

   

WN vom 17.07.2016 von Sigmar Teuber, Luca Pals

Friedrich Kammann ist König

Gratulation für den neuen Regenten: Friedrich Kammann (rechts) hat das Königsschießen in Wester für sich entschieden. Vorgänger Wilhelm Kröger wünscht ihm für die neue Amtszeit viel Erfolg.

Die Entscheidung ist gefallen. Friedrich Kammann heißt des neue König des Schützenvereins Ladbergen Wester. Mit auf den Thron steigt seine Ehefrau Annette. Den Hofstaat bilden Ingrid und Helmut Egbert sowie Gisela und Erich Schallenberg.

Das Königsschießen ist am Samstag erfolgt. Daran schließt sich die Proklamation des neuen Regenten an.

Das traditionelle Fest ist auf dem Gelände der Freiluftsportanlage Zur Königsbrücke gefeiert worden. Traditionell beginnt die Feier auf dem Hof Barkmann (Feldmann) zum Ausholen der Fahne. Wenig später erfolgt am Ehrenmal das Gedenken an die Verstorbenen. Außerdem wird ein Kranz niedergelegt.

Danach geht es zum Festzelt. Ehrungen stehen auf dem Programm. Seit 40 Jahren gehört Heinz-Hermann Kötter dem Schützenverein an. Seit 25 Jahre sind Gerd Gravemeier, Klaus Rahmeier, Wolfgang Reinecker, Jochen Stiepermann und Justus Wilcke dabei.

Den Herren-Pokal sichert sich in diesem Jahr Torsten Koppisch. Von 26 möglichen Punkten holt er 20. Über den Damen-Pokal freut sich Brigitte Decker. Sie kommt auf 14 von 26 möglichen Punkten.

Goldene Eichel: Angelika Hürkamp (50), Daniel Hoff (50,3).

Silberne Eichel: Doris Lüke (48,6), Torsten Koppisch (48,7), Wilfried Kemper (48,9), Brigitte Decker (49,2).

Grüne Eichel: Günter Kahlert (46,8), Jürgen Hillmann (46,9), Bernhard Liebrecht (47,9).

Die Majestäten des SV Wester und ihr Hofstaat  (vorne, von links): Ingrid und Helmut Egbert, das Königspaar Annette und Friedrich Kammann, Gisela und Erich Schallenberg. Foto: Kerstin Barkmann-Fiegenbaum

Die Wester Schützen können nicht nur feiern. Sie haben auch Kraft. Das stellte ein Team beim traditionellen Tauziehen unter Beweis. Zum Sieg hat es leider nicht gereicht.

Tag zwei startete laut einer Mitteilung von Kerstin Barkmann-Fiegenbaum mit dem traditionellen Ausholen der Königin. Danach marschierten die Teilnehmer – an der Spitze das Reckenfelder Blasorchester – zum Festzelt. Dort wurden das Königspaar und der Hofstaat vorgestellt. Es folgte der Ehrentanz der Majestäten.

Im Anschluss hatte der erste Schießwart Daniel Hoff das Wort. Er nahm die Ehrung der Vereinsmeister vor. Die Ergebnisse:

Herren ab 40 Jahre:
Grüne Schnur (47,3) Klaus Kusel, silberne Eichel (48,5) Rainer Aufderhaar, goldene Eichel (48,6) Herwart Kemper.

Herren bis 40 Jahre:
Grüne Eichel (44,3) Dirk Kemper, silberne Eichel (44,7) Jens Vietmeier, goldene Eichel (46,2) Tim Berlemann.

Damen:
Grüne Schnur (44,6) Annette Stiepermann, silberne Schnur (45,9) Heike Barkmann, goldene Schnur (47,8) Carla Vietmeier.

Vereinsmeister 2016 sind Carla Vietmeier (47,8 / bronzene Plakette), Rainer Aufderhaar (48,5 / silberne Plakette) und Herwart Kemper (48,6 / goldene Plakette).

Im Rahmen der Ehrungen wurden Elke und Wilhelm Berlemann verabschiedet, die seit 1991 die Festwirte der Wester Schützen waren und im kommenden Jahr als solche nicht mehr zur Verfügung stehen werden.

Beim traditionellen Tauziehen am Sonntagnachmittag maßen folgende Mannschaften ihre Kräfte: Kohlehandlung Kottenstaedte (Beelen), die Thekenproleten, die Hoyeler Adler (Melle), der BSV Saerbeck Dorf, Landjugend Joker, der Landwirtschliche Ortsverein Ladbergen und SV Wester.

Nach zähem Ringen standen die Sieger fest. Im Finale setzten sich die Hoyeler Adler gegen die Landjugend durch. Platz zwei belegte die Kohlehandlung Kottenstaedte, auf dem dritten Rang landeten die Kämpfer des SV Wester.

Musikalisch gestaltete das Reckenfelder Blasorchester auch den Nachmittag. Am Abend legte DJ Martin beim Festball auf.