Ladb HTML Wester  

 

Schützenverein
Ladbergen-Wester e.V.


Internet:
schuetzenvereinladbergen-wester.de

 

 

 

   

WN vom 18.07.2017 von Anne Reinker

 

Kerstin Barkmann-Fiegenbaum ist Königin

Geburtstagskind schießt Vogel ab

 

Die neuen Würdenträger beim Schützenverein Ladbergen Wester: Das Königspaar Kerstin Barkmann-Fiegenbaum und Dirk Fiegenbaum (4. und 5. von links) mit Yvonne Möller, Uwe von der Dunk, Martin Barkmann, Tim Berlemann sowie Tina und Holger Ferlemann (von links). Foto: Anne Reinker

Als Treffsicher erwies sich Kerstin Barkmann-Fiegenbaum. Ihr gelang es, den Vogel des Schützenvereins Wester von der Stange zu schießen und sich damit die Königswürde zu holen. Für die Schützenbrüder gab es dann gleich doppelten Grund zum Feiern: Kerstin Barkmann-Fiegenbaum, Schriftführerin des Vereins und neue Königin, hatte am Sonntag Geburtstag.

Tradition wird im 85 Jahre alten Schützenverein Ladbergen Wester groß geschrieben. So begann das Schützenfest wie immer mit dem Ausholen der Fahne auf dem Hof Barkmann. Ein Marsch zum Ehrenmal, gemeinsam mit dem Spielmannszug „Eintracht Nord“ aus Greven, schloss sich an. Dort gedachten die Vereinsmitglieder mit Pfarrer Ingo Göldner der Verstorbenen der Weltkriege.

Angekommen am Festplatz „Zur Königsbrücke“ sprach der Vorstand verdienten Mitgliedern Anerkennung aus: Seit 50 Jahren ist Wilhelm Berlemann Mitglied der Schützentruppe. Für jeweils 40-jährige Zugehörigkeit wurden Heinrich Snethkamp, Otto Mertens, Rainer Gebert und Wilhelm Berlemann geehrt. Heinz Wallmann und Reinhard König bekamen Auszeichnungen für 25 Jahre Mitgliedschaft bei den Westeranern.

Im Anschluss legten sich die Anwärter auf die Königswürde mächtig ins Zeug. Den Wettbewerb gewann Kerstin Barkmann-Fiegenbaum, die von ihrem Prinzgemahl Dirk Fiegenbaum zur feierlichen Proklamation begleitet wurde. Der Hofstaat, Yvonne Möller und Uwe von der Dunk sowie Holger und Tina Ferlemann, wird dem Paar während dessen Regentschaft zur Seite stehen. Zur Musik von DJ Martin feierten die Vereinsmitglieder und Schützenfreunde am Abend ausgiebig das neue Königspaar.

Aufgrund des 85-jährigen Bestehens ihres Vereins hatten die Wester Schützen befreundete Vereine zum Pokalschießen eingeladen. Dabei erreichten die Wettkämpfer des SV Hölter, SV Vortlage, SV Amkenheide sowie die Schützinnen Brochterbeck/Lienen/Niederdorf vordere Platzierungen. In der Einzelwertung belegten Uwe Legutke (SV Vortlage) und Ulrike Hahn (SV Amkenheide) die ersten Plätze.

Großer Bahnhof am nächsten Tag auf dem Hof Budde/Stiepermann: Das Ausholen der Königin Kerstin Barkmann-Fiegenbaum stand auf dem Programm. Vereinsmitglieder und das Reckenfelder Blasorchester begleiteten diesen feierlichen Vorgang.

Auf dem Festplatz ging es anschließend rund. Neben der Kinderbelustigung bot der Verein für den Schützennachwuchs auch ein Tauziehen an. Dabei legten sich die Teilnehmer kräftig ins Zeug.

Beim geselligen Kaffeetrinken gab es für viele ein neues Gesprächsthema: Der „Schützenbär“, der beim Bärenfest im Juni gekürt wurde und nun offiziell das Maskottchen der Wester Schützen ist.

Am Abend lockte wiederum DJ Martin mit seiner Auswahl aus den Charts auf das Tanzparkett.

 

Ehrungen und ein Vereinsbär

 

So sehen Sieger aus:  Die Gewinner des Mannschaftswettbewerbs im Tauziehen freuen sich über die Erfolge und Urkunden, die sie im Rahmen des Westeraner Schützenfestes errungen haben. Foto: Privat

Nachlese zum Schützenfest Ladbergen Wester: Die Wettbewerbe sind gelaufen, jetzt fanden die Verantwortlichen Zeit, die Namen der Geehrten und der Sieger bei diversen Meisterschaften aufzulisten. Und sie verraten den Namen des Vereinsbären: „Westi“.

Ein Klassiker bei den Westeranern ist der Mannschaftswettbewerb im Tauziehen. Die ersten vier Plätze wurden an folgende Gruppen vergeben: 1. Platz Kohlehandlung Kottenstedte Beelen, 2. Platz Landjugend Ladbergen, 3. Platz Wanderverein Teutoburg, 4. Platz SV Wester.

Auch in der Schießgruppe gab es Auszeichnungen. Sie gingen an Bernhard Liebrecht (46,1 grüne Eichel), Wilfried Kemper (46,2, grüne Eichel), Günter Kahlert (46,6, grüne Eichel), Andreas Kuck (46,7, grüne Kordel), Doris Lüke (48,7, silberne Eichel), Brigitte Decker (49,6, silberne Eichel), Angelika Hürkamp (49,7, silberne Eichel) und Daniel Hoff (50,2, goldene Eichel).

Den Damen-Wanderpokal sicherte sich Angelika Hürkamp, der Herrenpokal ging an Daniel Hoff.

 

Die Auszeichnungen im Pokalschießen:

 

Hauptsatz Herren: Erster Platz (197,9) SV Hölter, zweiter Platz (194,7) SV Aldrup, dritter Platz (194,4) SV Overbeck.

Nachsatz Herren: Platz eins (197,5) SV Vortlage, Platz zwei (196,8) SV Leeden Loose, Platz drei (196,7) SV Hölter.

Einzel Herren: Uwe Legutke, SV Vortlage (51,1), Dominik Kötter, SV Hölter (50,6), Torsten Künne, SV Meckelwege (50,4).

Hauptsatz Damen: SV Amkenheide (195,5), SV Ringel 04 (192,2), SV Settel (189,3).

Nachsatz Damen: Erster Platz (195,4) Brochterbeck-Lienen-Niederdorf, zweiter Platz (190,2) SV Ringel 04, dritter Platz (189,4) SV Vortlage.

Einzel Damen: Ulrike Hahn, SV Amkenheide (50,9), Jana Jedmin, SV Meckelwege (50,9), Birgit Aufderhaar, SV Overbeck (50,8).

Vereinsmeisterschaft, Herren über 40 Jahre: Platz eins Reiner Aufderhaar (47,9, goldene Schnur), und Platz zwei (46,9, silberne Schnur), Platz drei Herward Kemper (45,6grüne Eichel).

Herren bis 40 Jahre: Platz eins Dirk Kemper (49,4, goldene Schnur), Platz zwei Tim Berlemann (49,2, silberne Eichel), Platz drei Lars Vietmeier (47,8, grüne Eichel).

Damen: Erster Platz Carla Vietmeier (45,7,goldene Eichel) sowie zweiter Platz (45,1, silberne Eichel), dritter Platz Heike Barkmann (45,1, grüne Eichel).

Vereinsmeister: Platz eins Dirk Kemper (goldene Plakette), Platz zwei Tim Berlemann (silberne Plakette), Platz drei Carla Vietmeier (bronzene Plakette).

Den Königspokal der Westeraner eroberte nach Auskunft der Verantwortlichen Dirk Kemper.