Wechsel auf dem Schützenthron

Schöner konnte das Maischützenfest der Hölteraner Schützen mit dem neuen Festwirt Stefan Lux kaum sein. Bei herrlichem Sonnenschein und warmen Temperaturen feierte die Schützenfamilie ein besonderes Schützenfest mit vielen Ehrungen und Highlights.

Andreas Oelrich trat zusammen mit seiner Ehefrau Michaela die Regentschaft an. Als Ehrenschützen stehen ihnen Henrik König mit Ehefrau Wibke und Torsten Haarmeier mit Ehefrau Annika zur Seite. Juniorenkönig wurde Maximilian Oelrich, Sohn des Königspaares. Als Ehrendamen wählte er seine beiden Schwestern Katharina und Johanna Oelrich.

Silberkönigspaar, Seniorenkönigspaar mit Hofstaat sowie Juniorenkönig mit Ehrendamen
vlnr: Erika mit Werner Hölscher, Wibke und Henrik König, Michaela mit Andreas Oelrich,
Annika und Torsten Haarmeier.
Junioren vlnr: Katharina, Maximilian und Johanna Oelrich,

Am Samstag fanden sich bei phantastischem Sonnenschein über 100 Schützen ein, um gegen 16:00 Uhr gemeinsam mit dem Spielmannszug „Frei Weg Brock“ die Fahne vom Gut Erpenbeck auszuholen. Dort wurde die Truppe vom Ehrenpräsidenten Ulrich Erpenbeck begrüßt.

Der Oberst Kurt Haarlammert bedankte sich für den herzlichen Empfang und übergab das Wort an den 1. Vorsitzenden André Leise, der die Auszeichnungen der Vereinsmeister vornahm:

Gruppe 1 (Damen bis 45 Jahren): Siegerin Tanja Schröer, gefolgt von Tanja Kötter und Birgit Wierzejewski.
Gruppe 2 (Damen über 45 Jahren): Siegerin Beate Langenheder, gefolgt von Marita Schröer und Dörte Leise.
Gruppe 3 (Herren bis 40 Jahre): Sieger Andreas Oelrich, gefolgt von Florian Leise und Ralf Eschmann.
Gruppe 4 (Herren über 40 und bis 60 Jahre): Sieger Eckhard Bettler, gefolgt von Jörg Holthaus und Klaus Beckmann.
Gruppe 5 (Herren über 60 Jahre): Sieger Herward Schröer, gefolgt von Manfred Holtkamp und Kurt Haarlammert.
Gruppe 6 (Schießgruppe Marita-Schröer-Pokal): Sieger Uwe Haverkamp, gefolgt von Dominik Kötter und Guido Wierzejewski.
Vereinsmeister (Wanderpokal): Siegerin Beate Langenheder, gefolgt von Andreas Oelrich und Eckhard Bettler.

Zudem ehrte er Petra Grzelachowski, Ludger Sasse und Josef Flaskamp für 25jährige und Edgar Schneider für 50jährige Vereinszugehörigkeit.
Des Weiteren wurden Erika und Werner Hölscher als Silberkönigspaar geehrt und mit Plakette und einem Strauß Blumen ausgezeichnet.

 

Vereinsmeister und Ehrungen 2017

Danach führte der Marsch weiter zum Ehrenmal, wo bei besinnlichen Worten von Pfarrer Ingo Göldner ein Kranz zum Gedenken der Gefallenen und Verstorbenen niedergelegt wurde.

Anschließend marschierte der Verein zum Festplatz, wo bereits zahlreiche Gäste auf die Ankunft der Schützen warteten. Nach harten Verhandlungen konnte Andreas Oelrich die Nachfolge von Reinhard Kemna sowie Maximilian Oelrich die Nachfolge von Mia Mariella Kemna antreten. Daraufhin begannen die Ehrentänze der Königspaare mitsamt Hofstaat, ehe die Party mit der Live Band „Night Flames“ eröffnet wurde.

Nach kurzer Ruhepause trafen sich die Schützen am Sonntag gegen 13:45 Uhr mit dem Spielmannszug „Frei Weg Brock“, um zum Ausholen der Königin und der Jugendehrendamen zum Hof Bettler zu marschieren. Frisch gestärkt ging der Marsch anschließend zurück zum Festzelt.

Gegen 15:30 Uhr trafen die Vereine, angeführt von den Königspaaren mit Hofstaat in festlich geschmückten Kutschengespannen am Festplatz ein, wo bereits das Kuchenbuffet und das Kinderprogramm in vollem Gange war. Oberst Kurt Haarlammert begrüßte alle Gäste, stellte die Königspaare mit Hofstaat vor und bat zum Ehrentanz.

Gegen 16:30 Uhr eröffnete der letzte Pokalgewinner Torsten Haarmeier das Schießen auf die Vogelstange um den Reinhold-Bettler-Pokal, wo sämtliche Mitglieder der drei Ladberger Schützenvereine ihr Können unter Beweis stellen.

Der Spielmannszug „Frei Weg Brock“ unterhielt währenddessen die Gäste mit einem Platzkonzert.

Um 17:43 Uhr bezwang Reinhard Kemna vom Schützenverein Ladbergen-Hölter den Vogel mit dem 189. Schuss und wurde um 18:30 Uhr mit dem Reinhold-Bettler-Pokal ausgezeichnet. Ebenso wurden die Gewinner des Junior-Laser-Pokalschießen mit Pokalen ausgezeichnet. Hier gewann Lily Wierzejewski vor Jasmin Kotlewski. Den dritten Platz belegte Jona Brügmann, der leider nicht mehr anwesend war.

Juniorenpokal und Gewinner Reinhold Bettler-Pokal
vlnr: Jasmin Kotlewski, Reinhard Kemna mit Ehefrau Rosemarie, Lily Wierzejewski

Als krönenden Abschluss konnte der Oberst Kurt Haarlammert der versammelten Schützenschar das 400. Mitglieder im Schützenverein Ladbergen-Hölter vorstellen, Christina Erpenbeck.

Im Anschluss eröffnete „Audiomotive“ den Tanz und es wurde noch etliche Stunden weitergefeiert, ehe das erste Schützenfest in Ladbergen bei toller Stimmung ausklang.


Andreas und Maximilian Oelrich
übernehmen die Königswürden

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit. Der SV Ladbergen Hölter eröffnete die diesjährige Schützenfestsaison in unserem Heidedorf mit dem traditionellen Königsschießen und dem Maibaumrichten. Sowohl bei den Senioren als auch bei den Junioren wurden neuen Majestäten ermittelt.

Weit über 50 Mitglieder trafen sich gegen 15.00 Uhr auf dem Schießstand am Münsterweg um sich zunächst mit Kaffee und Kuchen zu stärken. Oberst Kurt Haarlammert eröffnete dann gegen 16:30 Uhr das Königschießen. Der Andrang war groß. Etwa 40 Anwärter wollten ihr Können unter Beweis stellen.

Nach dem traditionellen Maibaumaufrichten um 18:30 Uhr wurde das Ergebnis des Königschießens bekannt gegeben. Letztlich gelang es Andreas Oelrich sich mit 30 Ringen bei den Senioren durchzusetzen. Zur Königin wählte er seine Ehefrau Michaela.

Der Hofstaat wird komplettiert durch Hendrik König mit Ehefrau Wiebke und Torsten Haarmeier mit Ehefrau Annika.

Bei den Junioren wird Maximilian Oelrich den Thron besteigen. Ihm zur Seite stehen seine Schwestern Katharina und Johanna.

Die Teilnehmer verbrachten nach der Bekanntgabe noch etliche schöne Stunden unter dem Maibaum und freuen sich schon jetzt auf ihr Schützenfest am kommenden Wochenende.