Der Schützenverein Ladbergen-Hölter e.V.
begrüßt Sie recht herzlich



Der Schützenverein ist in der Bauerschaft Hölter im Heidedorf Ladbergen angesiedelt und wurde im Jahre 1920 gegründet. Der Verein ist im Laufe der Jahrzehnte auf nunmehr über 350 Mitglieder angewachsen.

Neben dem Schießsport bietet der Verein seinen Mitgliedern eine Reihe weiterer Aktivitäten. Das ganze Jahr über finden zusätzlich zum Schützenfest weitere gesellige Zusammenkünfte statt. Hier finden Sie einen kurzen Überblick über den Vorstand, eine Anfahrtskizze, das Schützenfest und die Termine. Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie auf unserer Webseite.


 

Maischützenfest

 

Seniorenkönigspaar mit Hofstaat sowie Juniorenkönigin mit Ehrendame und Prinzgemahl, vlnr: Claudia und Andreas Winter Hölscher, Cornelia und Heinz-Günter Berau,  Rosemarie und Reinhard Kemna. Junioren vlnr: Johanna, Katharina und Maximilian Oelrich.

Heinz-Günter Berau trat zusammen mit seiner Ehefrau Cornelia die Regentschaft an. Als Ehrenschützen stehen ihnen Andreas und Claudia Winter und Reinhard und Rosemarie Kemna zur Seite. Juniorenkönigin wurde Katharina Oelrich. Sie wird unterstützt von Maximilian und Johanna Oelrich.

Am Samstag fanden sich rund 80 Schützinnen und Schützen ein, um gegen 16:00 Uhr gemeinsam mit dem Spielmannszug „Frei Weg Brock“ die Fahne und das Königspaar 2017 Andreas und Michaela Oelrich vom Gut Erpenbeck auszuholen. Dort angekommen, wurde die Truppe von Ulrich Erpenbeck willkommen geheißen und der Oberst Kurt Haarlammert bedankte sich für den herzlichen Empfang. Dann übergab er das Wort an den 1. Vorsitzenden André Leise, welcher mit den Ehrungen verdienter Mitglieder begann.

Die Schützenbrüder Erwin Brinkmeier, Frank Hölscher, Rainer Kötter und Helmut Wierwille sowie die Schützenschwester Elisabeth Ortmann feierten in diesem Jahr ihre 25 jährige Mitgliedschaft und wurden dafür geehrt.

Mehrere Veränderungen im Offizierskorps erwarteten die Mitglieder des Schützenverein Ladbergen-Hölter. Hans-Dieter Kötter wurde zum Oberst befördert. Kurt Haarlammert wurde nach 26 Jahren als Oberst außer Dienst gestellt. Ebenso Werner Hölscher nach 24 Jahren als Major. Beide erhielten eine Urkunde für ihre außerordentliche Amtsausübung im Offizierskorps.

 

Offiziere a.D., Kurt Haarlammert und Werner Hölscher

 

Anschließend wurden die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft verlesen und die besten Schützen und Schützinnen ausgezeichnet.

 

Vereinsmeister und Ehrungen 2018

Danach führte der Marsch weiter zum Ehrenmal, wo bei besinnlichen Worten von Pfarrer Ingo Göldner ein Kranz zum Gedenken der Gefallenen und Verstorbenen niedergelegt wurde. Anschließend marschierte der Verein zum Festplatz, wo bereits zahlreiche Gäste auf die Ankunft der Schützen warteten.

Nach harten Verhandlungen konnte Heinz-Günter Berau die Nachfolge von Andreas Oelrich sowie Katharina Oelrich die Nachfolge von Maximilian Oelrich antreten. Daraufhin begannen die Ehrentänze für die neuen Königspaare mitsamt Hofstaat.

Gegen 21:00 Uhr fand die Pokalverleihung statt. Zum anschließenden Festball spielte „Night Flames“ die passende Musik und gut gelaunt wurde bis in die Morgenstunden des Sonntages gefeiert.

Nach kurze Ruhepause trat die Schützenfamilie mit über 70 Schützinnen und Schützen am Schützenfestsonntag gegen 13:45 Uhr zusammen mit dem Vadruper Fanfarenzug auf dem Festplatz an, um die Königin und die Junioren vom Hof Bettler auszuholen.

Frisch gestärkt ging der Marsch anschließend zum Festplatz zurück, wobei sich die Schützenvereine Overbeck und Wester dem Festzug anschlossen. Gegen 15:30 Uhr trafen die Vereine, angeführt von den Königspaaren mit  Hofstaat in festlichen Kutschengespannen, auf dem Festplatz ein, wo bereits das Kuchenbuffett in vollem Gange war.  Für die jüngsten Besucher stand die Hüpfburg bereit.

Oberst Hans-Dieter Kötter hieß die Schützenvereine sowie alle Gäste willkommen. Er stellte die neuen Majestäten nebst Hofstaat vor und bat jene anschließend zum Ehrentanz. Vadruper Fanfarenzug bot musikalische Unterhaltung.

Gegen 16:30 Uhr eröffnete der bis dahin amtierende Schützenkaiser Dominik Unterdörfel vom Schützenverein Ladbergen-Overbeck das Schießen auf die Vogelstange um den 9. Ladberger Schützenkaiser.  Hierbei durften alle ehemaligen Königinnen und Könige der drei Ladberger Schützenvereine ihr Können unter Beweis stellen, ehe gegen 17:32 Uhr Gerda Schröerlücke vom Schützenverein Overbeck mit dem 166. Schuss den Vogel bezwang.

 

Schützenkaiser 2018, Gerda Schröerlücke

 

Gleichzeitig fand das Laser-Pokalschießen für die Junioren statt, wo sich Jasmin Kotlewski gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte. Auf dem zweiten Platz folgte Lino Löw sowie auf dem Dritten Jessica Kotlewski.

Der Vadruper Fanfarenzug unterhielt die Gäste nebenbei mit einem Platzkonzert, bis alle Schützenvereine um 18:30 Uhr zur Proklamation der neuen Schützenkaiserin antraten. Im Anschluss eröffnete „Audiomotive“ den Festball und die Schützenfamilie feierte noch einige Stunde, ehe das Schützenfest 2018 harmonisch ausklang.


 

Heinz-Günter Berau ist neuer Schützenkönig

 

Das Foto zeigt von links nach rechts:
Maximilian Oelrich, Heinz-Günter Berau, Andreas Oelrich und Katharina Oelrich.

 

Die Schützenfestsaison in Ladbergen wurde am 28. April in Hölter mit dem Königsschießen und dem Maibaumrichten eröffnet. Sowohl bei den Senioren als auch bei den Junioren wurden die neuen Majestäten ermittelt.

Heinz-Günter Berau setzte sich gegen 39 weitere Anwärter souverän mit 30 Ringen durch und löst damit Andreas Oelrich am Schützenfestsamstag als König ab. Zur Königin wählte er seine Ehefrau Cornelia. Der Hofstaat wird komplettiert durch Andreas und Claudia Winter sowie Reinhard und Rosemarie Kemna.

Bei den Junioren heißt die neue Königin Katharina Oelrich. Sie wird unterstützt von Maximilian und Johanna Oelrich.

Nach Bekanntgabe der neuen Majestäten verbrachte die Schützenfamilie noch einige schöne Stunden unter dem neu errichteten Maibaum.

Die Schützenschwestern und Schützenbrüder freuen sich schon jetzt auf ihr Schützenfest am 5. Und 6. Mai.


 

Jahreshauptversammlung

Erstmalig über 400 Mitglieder

 

Die Hölteraner Schützenfamilie kann auf ein tolles und erfolgreiches Jahr in allen Belangen zurückblicken. Dies wurde bei der Jahreshauptversammlung am 26. Januar mehr als deutlich.

Der 1. Vorsitzende André Leise konnte rund 40 Mitglieder im Vereinsheim begrüßen.

Nach dem Gedenken und einer Schweigeminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder ging es um ein erfreulicheres Thema. 14 neue Mitglieder konnte der Schützenverein Ladbergen-Hölter im letzten Jahr aufnehmen, sodass die Schützenfamilie aktuell aus 403 Personen besteht.

Anschließend wurden die Rechenschaftsberichte vorgetragen, angefangen mit dem Jahresrückblick.

Die 2. Schriftführerin Jana Bettler ließ das abgelaufene Schützenjahr noch einmal Revue passieren. Als besondere Höhepunkte wurden die Winterwanderung, das Maischützenfest sowie das Herbstfest unter dem Motto „Alles aus den letzten 10 Jahren“ erwähnt.

Der 1. Kassierer Andreas Oelrich stellte im Anschluss den Kassenbericht vor, der wieder eine positive Bilanz auswies.

Die Schießmannschaft nahm im vergangenen Jahr an vielen Wettbewerben teil. Besonders hervorgehoben wurde der 2. Platz beim Ligaschießen. Darüber hinaus konnte man 5 weitere Pokale nach Hölter holen. Dies berichtete der 1. Schießwart Guido Wierzejewski.

Die Kassenprüfer Joachim Ferlemann und Wilfried Oeljeklaus bescheinigten den Kassieren eine einwandfreie Kassenführung und beantragten somit die Entlastung des Vorstandes, dem die Versammlung folgte.

Bei der anschließenden vom Ehrenvorsitzenden Herward Schröer geleiteten Wahl des 1. Vorsitzenden wurde André Leise einstimmig wiedergewählt. Der 1. Kassierer Andreas Oelrich sowie die 2. Schriftführerin Jana Bettler wurden in ihren Ämtern bestätigt, ebenso die Beisitzer Horst Eschmann, Petra Grzelachowski und Dietmar Kattmann. Als 1. Schießwart wurde Dominik Kötter einstimmig gewählt.

Zu neuen Kassenprüfern wurden Horst Peterjohann und Benjamin Ehmann gewählt.

Als weiteren Punkt der Jahreshauptversammlung stellte der Sprecher des Festausschusses, Hendrik König, das Konzept und die Neuigkeiten bezüglich der Planung zum Jubiläumschützenfest 2020 den Vereinsmitgliedern vor.

Nach einem ersten Ausblick auf die nächsten Veranstaltungen des aktuellen Schützenjahres bedankte sich André Leise für die Unterstützung und schloss die Versammlung. Der Abend klang anschließend noch in gemütlicher Runde aus.