Schützengemeinschaft
Ladbergen


Internet:
www.sg-ladbergen.de

 

   

   

WN vom 18.10.2016

Overbeck holt den Gemeindepokal

Die Gewinner beim Gemeindepokal-Schießen (von links): Uwe Haverkamp (bester Einzelschütze), Melanie Aufderhaar, Bürgermeister Udo Decker-König, Udo Aufderhaar (Teamführer Schützenverein Overbeck), Daniel Kockwelp (Dritter beim Einzelwettbewerb), Friedhelm Dowidat, Manuel Kemper (Zweiter beim Einzelwettbewerb) und Klaus Buddemeier. Foto: André Leise

Gegen die Treffsicherheit der Overbecker Schützen war kein Kraut gewachsen. Zum dritten Mal in Folge sicherten sie sich den Gemeindepokal.

An den Schützen aus Overbeck führte beim Gemeindepokal-Schießen kein Weg vorbei. Das Team baute seinen in der Hinrunde erzielten Vorsprung im zweiten Durchgang weiter aus und sicherte sich souverän den Gemeindepokal. Geschossen wurde auf der Anlage des Schützenvereins Hölter.

Die Mannschaft des Schützenvereins Overbeck hatte am Ende 969,9 Ringe erzielt und damit einen deutlichen Vorsprung vor dem Team des Schützenvereins Hölter, das 944,8 Ringe schoss. Die Mannschaft des Schützenvereins Wester belegte mit 923 Ringen Rang drei.

Im Einzelwettbewerb setzte sich Uwe Haverkamp vom Schützenverein Hölter mit 197,4 Ringen nach einem spannenden Wettbewerb durch. Ihm dicht auf den Fersen waren Youngster Manuel Kemper mit 197,1 Ringen sowie Daniel Kockwelp mit 196,5 Ringen, beide vom Schützenverein Overbeck.

Bürgermeister Udo Decker-König übergab den Wanderpokal zum dritten Mal in Folge an den Schützenverein Overbeck. Damit geht die Trophäe in das Eigentum des Vereins über und für das nächste Jahr muss im Gemeindesäckel ein entsprechender Etat-Posten für die Neuanschaffung eines Pokals eingestellt werden.

Klaus Buddemeier vom Schützenverein Overbeck überreichte Medaillen des Heimatschützenbundes Tecklenburger Land an die drei besten Einzelschützen. Nach der Siegerehrung klang der Abend in gemütlicher Runde aus, heißt es in der Mitteilung weiter. Auf die Neuauflage des Wettbewerbs im nächsten Jahr sind die Schützenvereine schon gespannt.