Bürgerschützen- und
Heimatverein Dörenthe
von 1627 e.V.



Internet:
www.bsh-doerenthe.de

 

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

   

Helmut und Maria Gremme
An der Blankenburg 53
49479 Ibbenbüren-Dörenthe

 

 

 

 

 

 

 

 

   
   

   

IVZ vom 13.05.2018 von Brigitte Striehn

Bilder unter
"Bilder Ehrungen 2018"

Ehrungen langjähriger Mitglieder sind Tradition

Bürgerschützen- und Heimatverein Dörenthe feiert
Ballkleider und Schützenuniformen ergeben buntes Bild

 

Hofstaat und Vorstand

Die Regenten der Bürgerschützen mit ihrem Hofstaat und der Vereinsspitze freuten sich auf den Festball. Foto: Brigitte Striehn

 

Beim Schützenfest in Dörenthe beginnt der Samstag mit dem Abholen des Königspaares und des Hofstaates. Unter Begleitung der Feuerwehrkapelle Riesenbeck stimmten sich die Mitglieder des Bürgerschützen- und Heimatvereins Dörenthe von 1927 in fröhlicher Runde darauf ein.

Auf dem Festplatz begrüßte Oberst Patrick Engelbert die Gäste. Besondere Ehre erwies er dem neuen Königspaar Martin Midddendorf und Doris Elshoff sowie den weiteren Majestäten. „Lasst es krachen“, forderte er zum Feiern auf. Den vielen fleißigen Helfern hinter den Kulissen galt der Dank des Vorstands. Nach den Ehrentänzen lud die Band „Laredo“ die Gäste des Königsballs mit Partymusik zu einer fröhlichen Nacht ein.

Der Erste Vorsitzende des Vereins, Matthias Beermann, begrüßte die Damen und Herren auf dem Platz. Er erinnerte daran, dass bis heute die Tradition vergangener Generationen erhalten geblieben ist. Schützen verteidigten nicht mehr mit der Waffe ihre Heimat, sondern pflegten die Tradition, sagte Beermann. Streng nach Protokoll folgten anschließend die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Ehrennadeln erhielten: Michael Löpmeier, Markus Löpmeier, Carsten Welp und Josef Steuter (25 Jahre); Ludwig Ottmann und Herbert Schäfers (40 Jahre); Herbert Coersmeier und Hermann Hesse (50 Jahre) sowie die Ehrenmitglieder Ludger Bäumer, Robert Berkemeier, Gerhard Dankau, Herbert Schäfers und Berthold Schröer (mindestens 65 Jahre alt und 40 Jahre im Verein). Mit dreifachem „Horrido“ und „Hoch soll’n sie leben“ wurde ihnen für die Treue gedankt. „Mir ist es wichtig, die Jugend zu fördern und das Vereinsleben attraktiv zu gestalten“, betonte König Martin Middendorf. Außerdem sei es ihm wichtig, Dörenthe nach vorne zu bringen und zu einem Aushängeschild für Ibbenbüren zu machen.

Am Königstisch nahmen Platz: Das Königspaar Martin Middendorf und Doris Elshoff in Begleitung von Frank und Jutta Jordan, Matthias und Petra Kötter, Bertram Oechtering und Christel König, Rainer Schilling und Christa Visse, Frank und Anke Röttering, Michael und Susanne Jordan sowie Ehrenmann Maik Jordan; das Jungschützenkönigspaar Andre Krüer und Lena Dankau in Begleitung von Dennis und Julia Bäumer sowie Patrick Klaas und Luisa Voß; die Kindermajestäten Luis Welp und Charlotte Abate mit Begleitern Ferdinand Abate und Marie Böcker.

 

Ehrungen

Langjährigen Mitgliedern wurde für ihre Treue zum Verein gedankt.