Bürgerschützenverein
Bockraden 1927 e.V.



Internet:
www.bsv-bockraden.de

 

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

   
   

   

Herzlich Willkommen
beim Bürgerschützenverein Bockraden 1927 e. V.


 IVZ vom 11.03.2020

 

Gewohnter Standort bleibt erhalten

 

Am Samstag, 7. März, fand die Frühjahrs- und Schießgruppen-Versammlung des Bürgerschützenvereins (BSV) Bockraden im Schießstand bei Rohlmann statt. Die Versammlung begann um 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen von der Damenriege. Der 1. Vorsitzende Gerd Emmerichs und der 1. Schießwart Rainer Bröcker berichteten von den Verhandlungen, die während der Wintermonate gelaufen sind: Die Bürgerschützen können weiter auf dem Schießstand bei Rohlmann bleiben und ihre Vereinsgeschäfte von diesem gewohnten Standort aus führen. Das teilt der Bürgerschützenverein mit.

Es wurden dann einige Teams gebildet, damit die Schützen die kommenden Aufgaben in Eigenregie bewältigen können. Das Schießen auf dem Schießstand ist an jedem Freitag von 20 bis 22 Uhr und an jedem dritten Sonntag im Monat von 10 bis 12 Uhr.

Das Königsschießen und das Schützenfest finden in demselben Rahmen und an derselben Stelle statt, an der diese Veranstaltungen auch bislang durchgeführt wurden. Und zwar am Samstag, 4. Juli und am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Juli.

Weitere Termine des Vereins wurden während der Versammlung bekanntgegeben: in den Monaten April, Mai und Juni findet das Kordelschießen statt; 5. April Haus Rohlmann und Schießstandpokalschießen (vereinsintern); 16. Mai Rosenmachen und Aufräumarbeiten am Schießstand; 30. Mai Maigang; 20. bis 22. Juni Heimatschützenfest in Ibbenbüren; 10. Juli Bogen stellen und Festplatz schmücken; 19. September Stadtschützenfest; 16.Oktober Schießgruppenversammlung; 7. November Seniorenkaffee; 14. November Jahreshauptversammlung.

Die Versammlung klang nach reger Diskussion mit ein paar leckeren Bratwürsten aus, teilt der Verein abschließend mit.


IVZ vom 11.11.2019

 

Hermann Sander ist Ehren-Hauptmann

Jahreshauptversammlung

 

Die erweiterte Vorstand der Bürgerschützen aus Bockraden mit dem Geehrten,
Hermann Sander (9.v.r.) und dem Ersten Vorsitzenden Gerd Emmerichs (r.). Foto: privat

 

Der Bürgerschützenverein Bockraden traf sich am Samstagnachmittag in der Landgaststätte Rohlmann zur Jahreshauptversammlung.

Der Erste Vorsitzende Gerd Emmerichs begrüßte die Anwesenden und besonders König Gerrit Ruttkowski, sowie Vizekönig Kevin Rönner und den Kaiser Georg Wernke. Im Jahresbericht ließ Emmerichs das vergangene Schützenjahr Revue passieren. Theresa Emmerichs begleitete das mit einer Dia-Schau.

Emmerichs würdigte die langjährige Vorstandsarbeit des Hauptmanns Hermann Sander, der aus Altersgründen aus dem Vorstand ausschied. Er wurde für seine Verdienste zum „Ehrenhauptmann“ ernannt.
Kassierer Jürgen Goldbeck und Schützenbruder Tim Wittler stellten die Kassenberichte vor. Bei den Vorstandswahlen gab es keine Änderungen. Die zur Wahl stehenden Schützenschwestern und -brüder wurden in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Somit bleibt Gerd Emmerichs Erster Vorsitzender. Erste Schriftführerin ist Monika Bucken; Erster Schießwart Rainer Bröcker. Zweiter Beisitzer bleibt Kevin Rönner und Oberst Georg Wernke. Als neuer Hauptmann wurde Hardy Rethmann gewählt. Die Adjutanten Ute Norra, Franziska Emmerichs und Theresa Emmerichs wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Friedhelm Brinkmann wurde Michael Lönecke gewählt. Der Festausschussvorsitzende Felix Kümper wurde ebenfalls in seinem Amt bestätigt. Christian Scharnik betreut die Homepage des Vereins.

Zudem verabschiedeten die Schützen am Samstagnachmittag eine Satzungsänderung zur Gemeinnützigkeit, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der nächste Termin des Vereins steht bereits an:

17. November 2019 trifft sich der Verein um 9 Uhr am Ehrenmal, um am Volkstrauertag der Verstorbenen zu gedenken.

07. März 2020 ist die Frühjahrsversammlung mit Schießgruppenversammlung;

20. bis 22. Juni Kreisheimatschützenfest in Ibbenbüren;

04. Juli Königsschießen;

11. und 12. Juli Schützenfest;

19. September Stadtschützenfest bei Mutter Bahr;

31. Oktober Herbstfest;

07. November Seniorenkaffee;

14. November Jahreshauptversammlung.


IVZ vom 15.07.2019 von Brigitte Striehn

 

Gerrit Ruttkowski proklamiert

In Bockraden regiert ein junges Königspaar die Bürgerschützen

 

 Der Vorsitzende Gerd Emmerichs freute sich über die jungen Regenten des Bürgerschützenvereins Bockraden König Gerrit Ruttkowski mit Königin Stefanie Zeretzki sowie Vizekönig Kevin Rönner mit Jessica Rapisarda (vorn, v.l.). Foto: Brigitte Striehn

 

Im 92. Jahr des Bestehens hat der Bürgerschützenverein Bockraden am Samstag sein traditionelles Schützenfest in den festlich geschmückten Anlagen der Landgaststätte Rohlmann gefeiert.

Oberst Georg Wernke begrüßte dazu die Königspaare, Schützen, Vertreter befreundeter Vereine und weitere Gäste. Die Blaskapelle Hörstel unter Leitung von Nico Förster und Berna Krüer begleitete den Marsch durch das Dorf, die Proklamation und die Ehrentänze mit schmissigen Klängen. Außerdem unterhielten die Musiker die Kaffeegäste mit Platzkonzerten, bei denen bekannte Schlager nicht fehlen durften. „Das war wieder einmal ein Ohrenschmaus und trug erheblich zur Unterhaltung bei“, bedankte sich der Oberst. Mehrere kräftige „Horrido“-Rufe wurden für die vielen fleißigen Helfer ausgebracht, ohne die so ein schönes Fest nicht gelingen würde.

Auf dem Podium Platz genommen hatten zur Proklamation: als Majestäten aus dem Vorjahr Königin Monika Bucken mit Prinzgemahl Gerd und Vizekönig Ralf Brinkmann mit Gemahlin Carmen sowie der neue König Gerrit Ruttkowski mit Königin Stefanie Zeretzki und Vizekönig Kevin Rönner mit Jessica Rapisarda. Zum Königsthron gehören auch Prinzessin Sophie und Prinz Gian Luca.


Quelle: ivz-aktuell.tv

 

In seiner Festrede, flankiert von den Adjudantinnen Theresa und Franziska Emmerichs, appellierte Wernke an die Besucher, in ihrer Umgebung zu einem netten und freundlichen Klima beizutragen. Zum Totengedenken intonierte die Blaskapelle einen Trauermarsch.

Der Vereinsvorsitzende Gerd Emmerichs nahm sodann die Ehrung des neuen Kaisers vor. Die würdevolle Position gebührt in den nächsten zwei Jahren Oberst Georg Wernke. Beim Königsschießen am 6. Juli erwies sich der in Regenbogenfarben lackierte Adler als äußerst widerstandsfähig. Beim 568. Versuch holte Gerrit Ruttkowski den Vogel von der Stange, der dann zu Boden sauste. Für diese Leistung streiften ihm Wernke und Emmerichs die Schützenkette über und gratulierten. Auch das Krönchen wechselte die Besitzerin. Die Schießwarte Rainer Bröcker und Christian Jasper überreichten die Pokale an Franziska Emmerichs und Gerd Emmerichs.

Jubilare sind in diesem Jahr Alfons Lambrecht (25 Jahre), Hermann Middendorf und Edmund Rohlmann (40 Jahre), Günter Erfmann (50 Jahre) sowie Hauptmann Hermann Sander (60 Jahre).

Unter den Klängen des Präsentiermarsches schritten Vorstand und „Regierung“ die Front der Kameraden ab und begaben sich in den Saal zu den Ehrentänzen. DJ Peter Mönninghoff lud anschließend zum Königsball ein. Am Sonntagmorgen klang das Schützenfest mit dem ökumenischen Gottesdienst unter Mitwirkung der Kirchengemeinden St. Michael und Matthäus sowie des Posaunenchors Laggenbeck aus.

 

Die Ergebnisse des Eichel-, Plaketten- und Kordelschießens

 

Goldene Eichel: Monika Bucken, Erika-Molitor Emmerichs, Gerd Emmerichs

Silberne Eichel: Rainer Bröcker, Friedhelm Brinkmann, Theresa Emmerichs, Franziska Emmerichs, P. Rolke

Silbernes Emblem und grüne Eichel: Christian Jasper

Kordel, Emblem und grüne Eichel: Tim Wittler

 

Georg Wernke neuer Kaiser

 

Der neue Kaiser Georg Wernke (4. von rechts)

Beim Bürgerschützenverein Bockraden hat am Samstagnachmittag das Kaiserschießen stattgefunden. Bei wunderschönem Sommerwetter hatten die Schützenschwestern und -brüder einen unterhaltsamem Nachmittag im Schießstand bei Rohlmann, heißt es in einer Mitteilung. Mit selbst gebackenen Kuchen und Kaffee und leckeren Sachen vom Grill nahm der Nachmittag seinen Verlauf. Unter den angetretenen Königen des BSV Bockraden hatte der Schützenbruder Georg Wernke, der selbst Oberst im Bürgerschützenverein Bockarden ist, um 19.15 Uhr mit dem 449. Schuss ein glückliches Händchen. Er holte den Holzvogel von der Stange. Somit ist Wernke der neunte Kaiser im BSV Bockraden. Er wird beim Schützenfest am 13. Juli in den Anlagen bei Rohlmann proklamiert.