Bürgerschützenverein
Bockraden 1927 e.V.



Internet:
www.bsv-bockraden.de

 

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

   

   

   

Herzlich Willkommen
beim Bürgerschützenverein Bockraden 1927 e. V.


IVZ vom 12.12.2018

 

Vereinsmeisterschaft BSV Bockraden
Jubiläumspokale für Bucken und Klönne

 

Der BSV Bockraden ehrte jüngst seine Vereinsmeister.

Der erste Schießwart Rainer Bröcker begrüßte am letzen Samstag die gesamte Schießgruppe auf dem Schießstand zum Jahresabschluss. Es erfolgte die Verleihung der am vorangegangenen Schießabend ausgeschossenen Pokale.

Die Jubiläumspokale erhielten Monika Bucken und Karl Klönne. Die Gewinnerin des Leistungsbuchschießens heißt bei den Damen mit dem Kleinkaliber Hannelore Kümper (783,7 Ringe), die Monika Bucken (760,4 Ringe)auf Platz zwei verwies.

Bei den Herren setzte sich Gerd Emmerichs (786,1 Ringe) gegen Gerd Bucken (768,3 Ringe) und Richard Otte (764,7 Ringe) durch.

Beim Luftgewehrschießen erzielte Laura Rethmann (779,3 Ringe) den ersten Platz vor Hannelore Kümper (773,7 Ringe) auf Rang zwei und Monika Bucken (763,1 Ringe), die den dritten Platz einnahm. Bei den Herren siegte Friedhelm Brinkmann (741,7 Ringe). Es folgten Richard Otte (733,8 Ringe) und Christian Jasper (733,1 Ringe) auf den Plätzen zwei und drei. Für alle Teilnehmer des Leistungsbuchsschießen wurde zudem eine Tombola veranstaltet.


IVZ vom 13.11.2018

 

Jahreshauptversammlung des BSV Bockraden
Zahlreiche Aktivitäten stehen auf dem Programm

 

Der neue erweiterte Vorstand des BSV Bockraden.

Der Bürgerschützenverein Bockraden traf sich am Samstagnachmittag in der Landgaststätte Rohlmann zur Jahreshauptversammlung. Der 1. Vorsitzende Gerd Emmerichs begrüßte die Anwesenden und besonders die Königin und amtierende Stadtschützen-Königin Monika Bucken mit Prinzgemahl Gerd sowie den Vizekönig Ralf Brinkmann und den Kaiser Theo Kümper.

Im Jahresbericht des vergangenen Schützenjahres berichtete Emmerichs über starke Aktivitäten des Vereines, unterlegt wurde der Bericht mit einer Diaschau, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Theresa Emmerichs stellte die Internet-Seite des Vereines vor, die unter der Rubrik des Stadtschützenbundes Ibbenbüren zu finden ist, die von Christian Scharnik geführt wird.

Der 1. Kassierer Jürgen Goldbeck und der 1. Schießwart Rainer Bröcker stellten einen gut geführten Kassenbericht vor.

Bei den Vorstandswahlen gab es keine Änderungen. Die zur Wahl anstehenden Schützen wurden in ihren Ämtern bestätigt; 3. Vorsitzender: Ralf Brinkmann; 1. Kassierer: Jürgen Goldbeck; 2. Schriftführerin: Franziska Emmerichs; 1. Beisitzer: Wolfgang Bergschneider. Für die ausscheidende Kassenprüferin Ute Norra wurde Paul Westermann gewählt.

Der Verein möchte gerne seine Geschichte aufarbeiten, gesucht werden alte Fotos, Einladungen und Dokumente aus der Gründerzeit und vor und nach dem Krieg. Wer etwas beisteuern kann, melde sich bitte beim Vorstand. Am Sonntag, 18. November, trifft sich der Verein um 9 Uhr am Ehrenmal, um am Volkstrauertag der Verstorbenen zu gedenken.

Bekanntgegeben wurden wichtige Termine im nächsten Jahr. Am 2. März 2019 ist Schießgruppenversammlung; 11. Mai 100-jähriges Bestehen BSV Steinbeck; 9. Juni 150 Jahr Schützenverein Uffeln; 29. Juni Kaiserschießen; 6. Juli Königsschießen; 13. und 14. Juli Schützenfest; 21. September Stadtschützenfest bei Antrup; 26. Oktober Herbstfest; 2. November Seniorenkaffee; 9. November Jahreshauptversammlung.


IVZ vom 15.09.2018 von Anke Beiing

 

Monika Bucken ist Königin
Herbert Kleinschmidt Kaiser
40. Stadtschützenfest

 

Dr. Marc Schrameyer (l., Vorsitzender des Stadtschützenbundes), Rainer Witte (8.v.r., Schießwart der St.-Mauritius-Schützenbruderschaft) und Horst Kleinschmidt (r., stellvertretender Vorsitzender Stadtschützenbund und Mitglied im geschäftsführenden Vorstand des Heimatschützenbundes) ehrten am Samstagabend im Escher Sportpark Königin Monika Bucken (5.v.l.), Kaiser Herbert Kleinschmidt (7.v.l.) sowie die Besten des Damen-, Herren-, und Mannschaftswettbewerbs um die Stadtpokale. Foto: Anke Beiing

Ibbenbüren hat eine neue Königin und einen neuen Kaiser. Monika Bucken (BSV Bockraden) erhielt am Samstagabend in Püsselbüren beim 40. Stadtschützenfest die Königskette, Herbert Kleinschmidt (Südfeldmarker Schützenverein) sicherte sich den Titel „Kaiser“.

Weiter unter Stadtschützenfest 2018


IVZ vom 16.07.2018 von Brigitte Striehn

 

Monika Bucken zweite Königin in 91 Jahren

 

 

Nach der Proklamation versammelte sich die Vereinsspitze mit den Majestäten noch einmal, bevor sie zu den Ehrentänzen in den Saal marschierten. Monika Bucken (2.v.l) und Prinzgemahl Gerd Bucken regieren in diesem Jahr in Bockraden. Foto: Brigitte Striehn

Auf dem festlich geschmückten Festplatz an der Landgaststätte Rohlmann ließ Hauptmann Hermann Sander am Samstag die Mitglieder des Bürgerschützenvereins Bockraden von 1927 antreten. Das Blasorchester Hörstel unter Leitung von Florian Graf trug mit schmissigen Melodien zur entspannten Atmosphäre bei und lud sogar zu einer Polonaise ein.

Oberst Georg Wernke freute sich, Gäste befreundeter Vereine vom Dickenberg, aus Schniederberg-Lage und Püsselbüren sowie die stellvertretende Bürgermeisterin Gisela Köster begrüßen zu können. Flankiert von den Adjudantinnen Theresa und Franziska Emmerich dankte er Festwirt Siegfried Rohlmann und den ehrenamtlichen Helfern, die jedes Jahr zum Gelingen des Festes beitragen. Für alle Gäste, Sponsoren und Unterstützer erschallte ein dreifaches Bockradener Horrido.

Zur Proklamation marschierten die amtierenden und neuen Majestäten auf den Platz.

In seiner Festansprache ging der Oberst auf die Krisen in der Welt ein und verwies auf das Ende von Stabilität und Berechenbarkeit in der Politik. Mit einer Gedenkminute wurde der Verstorbenen gedacht. Zum Königsschießen war vor einer Woche zuerst der amtierende König Wilfried Norra ans Gewehr getreten.

Parallel dazu konnten die Kinder und Jugendlichen mit dem Lasergewehr Zielübungen veranstalten.

Ohne Schießpausen ging es dem schwarz-rot-golden angemalten Vogel an den Kragen. Er erwies sich als äußerst zäh und gab erst kurz vor Sonnenuntergang seinen Widerstand auf. Da waren noch vier Wettbewerber im Rennen.

In Wernkes Rubrik „ZDF – Zahlen, Daten, Fakten“ erfuhren die Zuhörer Genaueres: Monika Bucken holte um 20.38 Uhr mit dem 827. Schuss den Holzadler von der Stange. Sie ist erst die zweite Schützenkönigin in der 91-jährigen Vereinsgeschichte. Als Prinzgemahl wählte sie ihren Ehemann Gerd Bucken. Ihnen stehen als Vizekönigspaar Ralf und Carmen Brinkmann zur Seite.

Nachdem die Schützenketten und Ehrenschärpen die Besitzer gewechselt hatte, schritten die neuen Regenten die Front ihrer Kameraden ab.

Quelle: ivz-aktuell.tv

Die Schießwarte Rainer Bröker und Christian Jasper überreichten den Haus-Rohlmann-Pokal an Erika Molitor-Emmerichs sowie den Schießstand-Pokal an Richard Otte.
Vereinsjubilare sind in diesem Jahr Theresia Determann und Alfons Köster (25 Jahre), Rainer Bröker (40 Jahre) sowie Alois Beckemeyer und Alfred Brockmeyer (50 Jahre). Nach den Ehrentänzen im Festsaal lud Alleinunterhalter Herbert Westphal zum Königsball ein.

 


Am Sonntag klangen die Feierlichkeiten mit einem ökumenischen Gottesdienst aus, gestaltet von den Bockradener Kirchengemeinden St. Michael und Matthäus.