IVZ vom 19.11.2018 von Henrika Huil

 

Winterfest des St.-Georg-Schützenvereins mit 300 Gästen
Johannes Üffing und Anne Wallmeyer sind Vereinsmeister

Vorsitzender Ulrich Fischer (l.) überreichte gemeinsam mit Rainer Wallmeyer (Vorsitzender Schießgruppe), dem Königspaar Natascha Richter und Jens Feltmann (v.r.) die Pokale an Anne Wallmeyer, Martin Reeker und Josef Lindemann. Foto: Henrika Huil

Mit knapp 300 Gästen feierte der Schützenverein St. Georg am Samstagabend sein Winterfest im Saal der Gaststätte Feldmann in Hopsten. Auch die Könige der Nachbarvereine aus den Jahren 2017 und 2018 waren gekommen.

Weil das Winterfest im vergangenen Jahr ausgefallen war, besuchten dieses Mal die Königspaare aus den beiden vergangenen Jahre die St.-Georg-Schützen. Hubert und Reinhild Uphaus sowie Holger und Karina Ringel kamen von den St.-Hubertus-Schützen, der Schützenverein Eintracht schickte als Königspaare Stefan und Claudia Hagemann sowie Udo und Annegret Zünkler. Die St.-Annen-Schützen waren mit ihren Königspaaren Friedhelm Brügge und Annette Emons sowie Achim Emons und Ulla Brügge und Markus Jaspers mit Nina Niehaus und Alexander Niehaus mit Christin Jaspers vertreten.

Den gemütlichen Teil des Abends verbrachten die Schützen mit angeregten Gesprächen. Eine Tombola und DJ Westfal mit seiner Tanzmusik rundeten das Abendprogramm ab.

Im Mittelpunkt des Winterfestes stand aber die Ehrung der besten Kordel- und Plakettenschützen sowie des Vereinsmeisters. Den Titel darf nun Johannes Üffing tragen, Vereinsmeisterin wurde Anne Wallmeyer. Den Kaiser-Franz-Josef-Pokal erhielt Josef Lindemann. Er gewann ebenfalls den Pokal für nichtaktive Schützen.

Den Kaiser Franz-Josef Pokal erhielt Josef Lindemann mit 55,5 Ringen vor Mario Schumann und Frank Greise mit jeweils 55,4 Ringen. Ebenfalls gewann Josef Lindemann (102,8 Ringe) den Pokal für Nichtaktive Schützen vor Simon Wallmeyer (101,8 Ringe) und Sven Schlee (101,6 Ringe). Neue Vereinsmeisterin darf sich Anne Wallmeyer nennen. Mit 104,4 Ringen schlug sie ihre Kontrahentinnen Claudia Fischer (102,0 Ringe) und Andrea Schnerre (101,1 Ringe) deutlich. Vereinsmeister des Jahres wurde Johannes Üffing mit 104,8 Ringen. Den Pokal nahm stellvertretend der Vizemeister Martin Reeker an, der das Stechen gegen Üffing verloren hatte. Dritter wurde Hubert Üffing.

 

Ergebnisse vom Plaketten- und Kordel-Eichelschiessen

Luftgewehr

Bronzene Plakette: Monika Ohlmann, Andrea Schneere, Silvia Üffing, Jens Feltmann, Alexander Köbbelmann, Berthold Loose, Marcel Meyer, Tobias Ostholthoff, Daniel Rolfes und Herbert Üffing.

Silberne Plakette: Doris Büscher, Petra Lambrecht, Petra Wallmeyer, Kirsten Wallmeyer, Reiner Büscher, Christian Greiwe, Frank Greiwe, Dieter Heeke, Jens Lambrecht, Ludger Lambrecht, Werner Lambrecht, Reinhold Mersch, Thomas Meier, Franz Schmidt, Dennis Senger, Reiner Wallmeyer, Norbert Wallmeyer, Detlef Windmeier

Goldene Plaketten: Claudia Fischer, Anne Wallmeyer, Matthias Borchert, Daniel Feltmann, Frank Konschak, Josef Lindemann, Manfred Ohlmann, Bernd Ostholthoff, Martin Reeker, Sven Schlee, Berthold Scholz, Mario Schuckmann, Andre Schulte, Laurenz Stegemann, Thorsten Steingröver, Hubert Üffing, Johannes Üffing, Simon Wallmeyer

Kleinkaliber

Grüne Kordel: Matthias Borchert, Michel Loose, Marcel Meier, Thomas Meier, Tobias Ostholthoff, Daniel Rolfes, Sven Schlee

Kleine grüne Eichel: Frank Greise, Franz Klostermann, Frank Konschak, Andre Schulte, Detlef Windmeier

Kleine silberne Eichel: Reiner Büscher, Mario Schuckmann, Dennis Senger, Laurenz Stegemann, Herbert Üffing, Hubert Üffing

Kleine goldene Eichel: Ludger Lambrecht, Reinhold Mersch, Norbert Wallmeyer, Reiner Wallmeyer

Bronzene Plakette: Daniel Feltmann, Ulrich Fischer, Dieter Heeke, Jens Lambrecht, Simon Wallmeyer

Silberne Plakette: Claudia Fischer, Andrea Schnerre, Kirsten Wallmeyer, Martin Reeker

Goldene Plakette: Christian Greiwe

Große grüne Eichel: Monika Ahlmann, Werner Lambrecht, Josef Lindemann, Thorsten Steingröver, Johannes Üffing

Große silberne Eichel: Doris Büscher, Anne Wallmeyer, Jens Feltmann, Bernd Ostholthoff

Große goldene Eichel: Manfred Ohlmann, Franz Schmidt, Ludger Schröer

Goldene Kordel: Berthold Scholz

Grün-goldene Kordel: Berthold Loose


IVZ vom 04.06.2018 von Carina Tissen

 

Großes Fest zum 100. Geburtstag geplant
Generalversammlung

Vorstand und geehrte langjährige Mitglieder (v.l.): Oberst Frank Greiwe, Vorsitzender Ulrich Fischer, die Geehrten Bernd Ostholthoff, Ute Stegemann, Jens Feltmann, Petra Lambrecht, Barbara Rolfes, Hauptmann Herbert Schmiemann, Elke Rieke (Geehrte) und Kassierer Ludger Schröer. Foto: Carina Tissen

Zur Generalversammlung des Schützenvereins St. Georg Hopsten trafen sich am vergangenen Sonntagnachmittag rund 40 Schützen in der Gaststätte „Zum Heiligen Feld“. Nachdem die Mitglieder um 15 Uhr mit einer Kranzniederlegung am vereinseigenen Ehrenmahl der Toten gedacht hatten, versammelten sie sich im Gasthaus.

Vorsitzender Ulrich Fischer eröffnete die Sitzung, die unter anderem die Geschäfts- und Kassenberichte des Vereins beinhaltete sowie einen Bericht der Schießgruppe. Zudem wurden 19 Mitglieder für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Bernd Ostholthoff, Ute Stegemann, Jens Feltmann, Petra Lambrecht, Barbara Rolfes und Elke Rieke nahmen ihre Urkunde sowie die Ehrennadel am Sonntag persönlich entgegen. In Abwesenheit geehrt wurden: Stefan Brinkmann, Ludger Kamphus, Andreas Lindemann, Gisela Mersch, Berthold Scholz, Ingo Spinneker, Thorsten Steingröver, Kirsten Wallmeyer, Dieter Brinkmann, Robert Leewe, Dieter Schneiders, Klaus Stegemann, Andreas Wessling.

Ein weiterer Programmpunkt des Nachmittags waren die Neuwahlen für den Posten des Hauskassierers für den Bezirk 5 sowie für den Posten der Frauenbeauftragten. Nachdem Uwe Bruns beschlossen hatte, seine Arbeit als Hauskassierer abzulegen, fanden die Anwesenden in Sven Schlee einen würdigen Nachfolger. Auch Michaela Möller gab ihren Posten auf. Neue Frauenbeauftragte ist Claudia Fischer. Bei den weiteren Posten gab es keine personellen Veränderungen. Alle Amtsinhaber wurden durch Wiederwahl bestätigt.

Terminplanung für das 100-jährige Bestehen des Schützenvereins im kommenden Jahr: Ausschießen des Jubelkönigs am Samstag, 15. Juni, öffentlicher Kommersabend Mittwoch, 19. Juni. Königsball am Freitag, 21. Juni, Jubelfest mit dem Festumzug einen Tag später.


IVZ vom 04.06.2018 von Brigitte Striehn

Bilder unter
"Bilder Schützenfest 2018"

Neuer König ist Jens Feltmann
Fast 100 Jahre Gemeinschaftssinn

Sie freuen sich auf die neue Saison: (hinten v.l.) Hauptmann Herbert Schmiemann, Monika und Werner Lambers (Königspaar 2017), Adjutanten Daniel und Merina Rolfes, Natascha Richter und Jens Feltmann (Königspaar 2018), Adjutanten Renate und Bernd Ostholthoff, Oberst Frank Greiwe. Vorn grüßen die Kinderkönige Sophie Wallmeyer und Lars Fischer (2017) sowie Leni Fischer und Finn Bruns (2018) (v.l.). Foto: Brigitte Striehn

Seit einiger Zeit weisen grün-weiße Wimpelketten rund um den Gasthof „Zum Heiligen Feld“ auf ein Großereignis am beliebten Ausflugslokal hin. Am Freitag hatte der „Schützenverein St.-Georg Hopsten von 1919“ im Rahmen des Sommerfestes zur Proklamation der neuen Könige und des Hofstaates eingeladen.

Ordentlich in Reih und Glied verfolgten die Schützenbrüder und -schwestern zunächst die Meldung von Hauptmann Herbert Schmiemann an Oberst Frank Greiwe. Die musikalische Begleitung übernahm in bewährter Weise der Spielmannszug Blau-Gold aus Rheine.

„Das Königsschießen war dieses Jahr wieder sehr gelungen“, stellte Oberst Greiwe in seiner Ansprache fest. Gleich drei Vereinsmitglieder hatten sich am Feiertag in einem fairen sportlichen Wettkampf duelliert. Das machte viel Spaß und zog alle Zuschauer in den Bann. Schließlich gelang Jens Feltmann um 19.08 Uhr der finale Schuss. Mit dem 527. Versuch brachte er den Vogel zur Strecke und ließ sich von den Gästen bejubeln. Er wählte seine Lebensgefährtin Natascha Richter zur Mitregentin. Die neuen Würdenträger mit ihren Adjutanten Daniel und Merina Rolfes sowie Bernd und Renate Ostholthoff wurden von Oberst Greiwe zur Proklamation auf den Festplatz geführt. Ebenfalls angetreten waren die neuen Kindermajestäten. In diesem Jahr hatten bei den Mädchen Leni Fischer und bei den Jungen Finn Bruns die Nase vorn. Sie lösen Lars Fischer und Sophie Wallmeyer auf dem Thron der Nachwuchs-Schützen ab.

Quelle: ivz-aktuell.tv

Der Oberst dankte Werner und Monika Lambrecht für ihre Auftritte als Königspaar der vergangenen Saison und einer Vielzahl von Helfern, die für das Gelingen der Feste sorgen. Das 100-jährige Jubiläum im nächsten Jahr werfe bereits seine Schatten voraus, so Greiwe. Dies zeige, dass im Verein Grundtugenden wie Gemeinschaftssinn, gegenseitige Hilfe und Respekt weiterlebten. Diese Werte stünden heutzutage oft hinten an, Egoismus nehme zu, bedauerte er.

Beim Glücksschießen wurden fünf Gewinner ermittelt. Der erste Platz ging mit 35 Ringen an Barbara Rolfes. Sie darf sich über ein „Schwein zum Selberschießen“ freuen. Die nachfolgenden Ränge belegten Josef Weber, Berthold Loose, Mario Schuckmann und Jonas Üffing. Nach der Preisübergabe wechselten Schützenketten und glitzernde Krönchen ihre Besitzer. Die neuen Regenten schritten mit Hofstaat und Vereinsspitze die Front ab. Bei dem Umzug durch die Siedlung übernahm der Spielmannszug die Führung, ehe die Gesellschaft gut gelaunt in den Saal von Festwirt Franz Schmidt einzog. Bei den Ehrentänzen legte die Band „Colours“ Walzerklänge auf. Für den Königsball hatten Valia und Lubo Dounev Partymusik im Gepäck. Eine Überraschung lieferte Kinderkönigin Leni Fischer. Sie sang mit Valia Dounev den Schlagerhit „Atemlos“ von Helene Fischer und bekam dafür Extra-Applaus.


Ehrung der Jubilare

Ehrungen

Bei herrlichem Sonnenschein feierte der Schützenverein St. Georg am jetzt seinen jährlichen Seniorennachmittag. Neben einem reichhaltigen Kuchenbüfett gab es auch vier Jubilarehrungen. Vorsitzender Ulrich Fischer (l.) überreichte Paul Grewe (vorne, v.l.) für seine 50-jährige, Josef Schneider, Hubert Schröer und Leo Brockmöller für ihre jeweils 60-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein eine Urkunde sowie eine Anstecknadel. Der gesamte Vorstand gratulierte den Jubilaren. Foto: Carina Tissen


IVZ vom 20.03.2018 von Henrika Huil

 

Außerordentliche Generalversammlung
Erste Überlegungen für das Jubelschützenfest

Gruppenbild mit Pokalen (v.l.): Reiner Wallmeyer (Schießwart), Herbert Schmiemann (Hauptmann), Martin Reeker (Vereinsmeister), Johannes Üffing (stellv. Vorsitzender), Christian Greiwe (Kaiser-Franz-Josef Pokal), Hubert Üffing (Schriftführer), Monika Lambrecht (Königin), Frank Greiwe (Oberst), Werner Lambrecht (König), Alexander Köbbemann (stellv. Schriftführer), Laurenz Stegemann (Pokal für nichtaktive Schützen), Bernd Ostholthoff (stellv. Kassierer), Ludger Schröer (Kassierer), Ulrich Fischer (Vorsitzender). Die Pokale übergaben Reiner Wallmeyer und das Königspaar. Foto: Henrika Huil

Zur außerordentlichen Generalversammlung kam am Sonntagnachmittag der Schützenverein St. Georg Hopsten zusammen. In der Gaststätte Zum Heiligen Feld ehrte die Versammlung unter anderem die neuen Vereinsmeister.

Beim „Plaketten- und Kordelschießen“ ergatterten in diesem Jahr zahlreiche Schützen eine Plakette oder Eichel. Den Kaiser-Franz-Josef-Pokal sicherte sich mit einem hauchdünnen Vorsprung und 55,5 Ringen Christian Greiwe. Laurenz Stegemann erhielt mit 102,2 Ringen den Pokal für nichtaktive Schützen. Vereinsmeisterin der Damen darf sich mit 104,0 Ringen Claudia Greiwe nennen. Bei den Herren erlangte Martin Reeker mit 105,7 Ringen den Vereinsmeister-Pokal. Schießwart Reiner Wallmeyer erklärte, dass sich die Vereinsmeister häufig aus den Schießgruppen ergeben. 18 Männer treffen sich dort regelmäßig und nahmen an acht Veranstaltungen teil, bei denen sie sich acht Mannschafts- und einen Einzelpokal sichern konnten. Die Damen sind zu siebt. Von vier Veranstaltungen nahmen sie drei Pokale mit.

Spannend wurde es für die knapp 40 anwesenden Mitglieder, als Anne Wallmeyer und Rainer Büscher die ersten Überlegungen für das Jubelschützenfest 2019 vorstellten. Los geht’s am Pfingstmontag mit der Schützenmesse. Fünf Tage später, am 15. Juni, schießt der Schützenverein St. Georg ab 15.30 Uhr den eigenen König aus. Zum festlichen Kommersabend lädt der Verein am 19. Juni ein. Einen Tag später, am Fronleichnamstag, wird ein internes Kaiserschießen veranstaltet, das von einem Familientag umrahmt wird. Der Königsball findet am 21. Juni statt und am folgenden Tag empfangen die Schützen ihre Gäste ab 15 Uhr zum Jubiläumsumzug. Stellvertretend für den Festausschuss baten Anne Wallmeyer und Rainer Büscher die Schützen, sich nach Fotos von vergangenen Schützenfesten umzusehen. Aus allen gesammelten Fotos soll eine Diashow erstellt werden, die sowohl am Kommersabend, als auch am Familientag präsentiert werden soll. Außerdem soll mit den eingeladenen Vereinen ein Wettbewerb abgehalten werden. „Den Gedanken finde ich hundertprozentig“, lobte Ulrich Fischer als Vorsitzender die bisherige Arbeit des Ausschusses.

Am Sonntag standen ebenfalls Wahlen auf dem Programm. Herbert Schmiemann bleibt für weitere zwei Jahre Hauptmann. Neuer Kassierer ist Ludger Schröer. Sein ehemaliges Amt als Schriftführer übernimmt Hubert Üffing. Als seinen Stellvertreter wählte die Versammlung Alexander Köbbemann. Stellvertretender Vorsitzender bleibt weiterhin Johannes Üffing und Bernd Ostholthoff stellvertretender Kassierer. Neue Kassenprüfer sind Norbert Klostermann und Anne Wallmeyer.