Bürgerschützenverein
Hörstel-Schultenort e.V.

 

Zu unserer Homepage

 

 

   

IVZ vom 02.09.2015

Daniel Pühs siegt vor Yvonne Künne

Schützenhofjubiläum im Schultenort
bei „Markenkönigswetter“


Alle Pokalgewinner stellten sich im Anschluss an die Siegerehrung zu einem Foto vor dem Schützenhof auf. Foto: privat

Es passte alles: Mit dem 20-jährigen Bestehen des Schützenhofes freute sich der Schützenverein Schultenort erstmalig mit dem eigenen Markenkönig Reinhold Ottenhues mit weit über 100 Gästen über eine gelungene Feier.

Bereits zum fünften Mal, stand vor mehr als 20 Jahren die Frage im Raum: Wo und wie wird der Schützenverein Schultenort zukünftig sein Vereinsleben platzieren können? In einer gemeinschaftlichen Energieleistung wurde ein wunderschönes Vereinsgelände geschaffen.

Dies wurde am Samstag gebührend gefeiert: Der Verein hatte - erstmalig in Hörstel - zu einem Jedermannschießen eingeladen, an dem bemerkenswerterweise 38! Mannschaften teilnahmen. In zwei Wochen wurde durch den Einsatz zahlreicher Schützenbrüder ein reibungsloser Wettkampf abgewickelt. Hierbei ging es in erster Linie um Geselligkeit, aber auch dem sportlichen Ehrgeiz konnte genüge getan werden. Insgesamt kamen somit 286 Schützen zu mehr als 3400 Schüssen.

Unter den Teilnehmern konnten Schießwart Heiner Ottenhues und Markenkönig Reinhold Ottenhues insgesamt 12 Pokale überreichen. Diese wurden gespendet von Josi Heeger (Allianz) und Georg Hagemann (VHV).

Gewinner im Hauptpokal Mannschaft wurden Knobbis Knallerfrauen vor Familie Lammers und dem Team um Manfred Meßmann. Im Einzelwettbewerb siegte Michael Hermeler vor Jennifer Bems und Miriam Lammers. Gewinner des Glückspokals der Mannschaften wurden Blomweg City vor Knobbis Knallerfrauen und den Flinken Flinten (Flintenweiber). Im Einzelwettbewerb siegte Daniel Pühs vor Yvonne Künne und Martina Lürwer.

Der Abend wurde bei Musik und gemütlichem Zusammensein auf dem schönen Vereinsgelände in den frühen Morgenstunden beschlossen. Eine Neuauflage ist aufgrund des großen Erfolges nicht ausgeschlossen.