Bürgerschützenverein
Harkenberg-Elseck e.V.



 

 

   

IVZ vom 18.01.2019

 

Erste Frau an der Spitze des Offiziercorps

Britta Rohe ist neuer Oberst des BSV Harkenberg-Elseck

 

Auf dem Bild sind alle Mitglieder des neuen erweiterten Vorstandes und die Sieger der Vereinsmeisterschaften zu erkennen. In der Mitte steht Britta Rohe, in Westfalen-Lippe die erste Frau an der Spitze des Offizierscorps eines Schützenvereins. Foto: privat

Nach mehr als 25 Jahren im Offiziersamt übergibt Oberst Michael Büchter sein Amt an Britta Rohe, die damit in Westfalen-Lippe die erste Frau an der Spitze des Offizierscorps eines Schützenvereins wird.

Begleitet wird sie dabei von den beiden neuen Adjutanten Alois Rekers und Andreas Herse, die Wolfgang Böggemann und Walter Plumpe ablösen. Insgesamt hat sich der erweiterte Vorstand so aufgestellt, dass nun alle Altersgruppen vertreten sind.

Der Vorsitzende Martin Lammers freut sich hierüber besonders, da es nun stärker als bislang möglich ist, die gesamte Schützenfamilie zu erreichen. Er berichtete sehr ausführlich über die Aktivitäten des Vorjahres. Neben dem hervorragenden Schützenfest mit Markenkönigsschießen war das Heimatschützenfest im Bürgerpark ein weiterer Höhepunkt. Insbesondere stellte der Vorsitzende hier die sehr gute Zusammenarbeit mit den Brudervereinen der Mark Hörstel, der Feuerwehr und der Stadt Hörstel heraus. Dieses Fest wird lange in guter Erinnerung bleiben, nicht zuletzt, weil sehr viele fleißige Hände hier mitgewirkt haben.

Aber auch die Bewohner des Marienhofes kamen nicht zu kurz. Dort veranstaltete der BSV zusammen mit den Mitarbeitern des Heimes ein gemütliches Schützenfest. Weitere Aktivitäten, wie zum Beispiel das Winterfest, waren gut vorbereitet und durchgeführt. Hier und da hätten diese Events aber auch noch einige Gäste mehr vertragen können.

Nach einem Bericht des Schießwartes, Wilfried Schnieders, der über gute Ergebnisse der Mannschaften, aber auch über gute Platzierung in den jeweiligen Einzelwertungen berichten konnte, folgte dann der Kassenbericht. Kassierer Dirk Sabelhaus stellte eine positive wirtschaftliche Entwicklung vor. Der folgende Kassenprüfbericht veranlasste die Versammlung, dem Vorstand einstimmig die Entlastung zu erteilen.

Im Anschluss daran folgte die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften 2018. Hier konnten sich Michael Büchter (Herren), Werner Uphues (Herren Ü50), Britta Rohe (Damen) und Maria Knobbe (Damen Ü50) in die Siegerlisten eintragen und Pokale entgegennehmen. Der Vorsitzende wies unter anderem noch auf die vielen schon jetzt bekannten Termine hin. So stehen im Frühjahr Jubelfeste in Ostenwalde, Uffeln, Steinbeck und Hopsten auf dem Programm. Vorbereitungen und Planungen für das eigene Schützenfest laufen bereits an. So ist im Spätsommer auch ein Familienfest geplant.

Der Punkt Neuwahlen wurde mit Spannung erwartet, galt es doch einige Offiziersposten und den des 2. Schriftführers neu zu besetzen. Neben den bereits Genannten komplettieren Timm Schnieders und Felix Plumpe den Offizierscorps. Als neuer 2. Schriftführer wurde Lukas Nieland gewählt, der Heribert Nieland ablöst. Als neue Beisitzer wurden zudem Patrick van den Berg und Florian Uphues berufen


 

Unsere Schützenkönige 2018

 

Hofstaat 2018

Unser Schützenkönig Timm Schnieders mit seiner Königin Theresa Niermann
Zum Hofstaat gehören Felix Plumpe mit Julia König (l.) und
Florian Lammers mit Leonie Benninghaus (r.)
Foto: Marianne Sasse

 

Kinderkönige

Unsere Kinderkönigin Kira-Marlen Stein (r.) und Mitregentin Livia Thele. Foto: Marianne Sasse

 

Gruppenbild

Bild der Schützenbrüder beim Heimatschützenfest 2018
zum Jubiläum „425 Jahre Schützenwesen in Hörstel“
zum Vergrößern Bild anklicken